Bobenstetter mit 0:0 in Schalding zufrieden

+
Zufrieden mit dem Unentschieden in Schalding: Buchbachs Coach Anton Bobenstetter.

TSV Buchbach – Mit einem torlosen Remis im Gepäck ist der TSV Buchbach am Samstag vom SV Schalding-Heining zurückgekehrt. Die Rot-Weißen halten damit in der Fußball-Regionalliga die vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegszone.

„Wenn beide Mannschaften um den Klassenerhalt kämpfen, ist so ein Punkt ein Erfolg“, meinte Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter nach einer Partie, die wenig Höhepunkte zu bieten hatte.

Die Gastgeber verbuchten in fünften Minute eine dicke Chance, doch Keeper Thomas Reichlmayr fischte den Schuss von Fabian Wiesmaier aus dem bedrohten Eck. Der Nachschuss von Christian Brückl klatschte an die Querlatte. Sieben Minuten später hatte Torjäger Michael Pillmeier den Führungstreffer auf dem Fuß, vertändelte aber. Gefährlich war auch ein Freistoß von René Huber, der am Winkel vorbeizischte (31.).In der 35. Minute hätte der Führungstreffer für die Gäste fallen müssen: Nach einem Abwehrfehler der Gastgeber steuerte Patrick Drofa auf das Tor von Werner Resch zu, doch Max Lüftl konnte in letzter Sekunde klären. „Da hätte der Querpass auf die mitgelaufenen Spieler kommen müssen“, kritisierte Bobenstetter.Nach dem Seitenwechsel neutralisierten sich beide Teams.

„Es war ein echtes Kampfspiel auf sehr tiefem Boden, bei dem beide Mannschaften um jeden Zentimeter gefightet haben“, so der Buchbacher Trainer, der in der 49. Minute vergeblich auf einen Elfmeter gehofft hat, nachdem Maxi Bauer an der Strafraumgrenze nach einem Zweikampf mit Resch zu Fall gekommen war. Der Heimkeeper konnte sich nochmal s bei einem Schuss von Maxi Drum auszeichnen, Zählbares kam dann aber auf beiden Seiten nicht mehr heraus. „Ein paar Mal hat es zwar im Schaldinger Strafraum gebrannt, aber auf der anderen Seite hatten wir ja auch bei den Kontern über Pillmeier immer Alarmstufe Rot“, sagteBobenstetter. Dessen Team hatte noch eine Möglichkeit, als der eingewechselte Stefan Denk einen Meter vor dem Strafraum von den Beinen geholt wurde. Den Freistoß kratzte Brückl von der Linie.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare