Mittags beim Schlusslicht

Bobenstetter will "mindestens einen Punkt"

+
Anton Bobenstetter und seine Elf reisen am Samstag nach Augsburg.

TSV Buchbach - Keine Bonuspunkte gab es für den TSV Buchbach beim 0:3 bei den kleinen Bayern. Umso wichtiger ist die Partie an diesem Samstag um 12 Uhr bei Schlusslicht FC Augsburg 2.

 „Ich kann nicht versprechen, dass wir gewinnen, aber klar ist, dass wir mindestens einen Punkt brauchen“, so Trainer Anton Bobenstetter vor dem Spiel im Rosenau-Stadion.

Gegen die U23 des FCA hätte er gerne früher gespielt, da sich bei dieser im Sommer einiges verändert hat. Der neue Trainer Thomas Luderschmid (früher TSV Rain) musste erst ein neues Team formen, zudem wurden im Nachwuchsbereich neue Strukturen geschaffen. Das hat lange gedauert: Erst am zehnten Spieltag gelang dem FCA mit dem 4:1 gegen Bayreuth der erste Sieg, zuletzt gab es ein 1:1 bei den Junglöwen. Vergangene Saison gab es in der SMR-Arena ein 3:3, in Augsburg verlor man 2:3.

„Wir haben in jedem Spiel alles gegeben. Das ist absolut positiv“, sagt Bobenstetter. „Da werden einige sagen, dass es dann nicht mehr reicht, wenn alle ihr Bestes geben und die Punkte fehlen. Ich weiß aber genau, dass Spieler und Trainer so akribisch und professionell wie nie arbeiten.“

Es hapert noch an der Treffsicherheit. Positiv: Patrick Drofa, mit drei Toren erfolgreichster Angreifer, wird nach Grippe wohl wieder dabei sein. Dagegen fallen Moritz Löffler (Ferse) und Simon Motz (Wade) aus. Bobenstetter: „Mit Stefan Alschinger, der defensiv und offensiv auf der linken Seite spielen kann, haben wir weiterhin eine hervorragende Besetzung.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare