Breitenreiter drückt Haching die Daumen

+
Andre Breitenreiter.

Unterhaching - Dank der beiden Drittliga-Siege zuletzt ist das Selbstvertrauen bei der SpVgg Unterhaching zurück. Doch vier Spieltage vor Saisonende hat die Mannschaft um Interimstrainer Claus Schromm den Klassenerhalt noch nicht gesichert.

Das weiß auch André Breitenreiter. Der heutige Chefcoach von Erstligist SC Paderborn spielte zwischen 1999 und 2002 selbst als Stürmer für den Münchner Vorstadtverein. Vor dem wichtigen Heimspiel der Hachinger am Samstag (14 Uhr, live auf br.de) gegen Energie Cottbus schickte der 41-Jährige eine Videobotschaft an seinen Ex-Klub.

Darin sagte er: „Liebe Hachinger, ich drücke Euch für die restlichen Spiele in dieser Saison ganz fest die Daumen. Ich habe damals in der ersten Liga eine super Zeit bei Unterhaching gehabt (...). Ich wünsche mir nichts mehr als den Klassenerhalt, dass die ganze Region ins Stadion kommt und Euch viele Fans unterstützen. Damit Ihr gemeinsam einen Dreier einfahrt (...). Euer André Breitenreiter.“

Aktuell steht die SpVgg mit 35 Punkten auf Platz 17, ein Zähler trennt sie vom ersten Abstiegsplatz. Verzichten müssen die Bayern gegen Cottbus weiter auf Sascha Bigalke, Fabian Götze, Stefan Haas, Jonas Hummels und Stefan Marinovic. Mit der psychologischen Hilfe von oben sollte trotzdem eigentlich nichts mehr schiefgehen, oder? Breitenreiter liegt mit Paderborn übrigens zwei Klassen höher ebenfalls auf Rang 17 – und kämpft um den Verbleib in Liga eins.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching
Goia, Baki und Rohrhirsch verlassen Garching

Kommentare