Mitspielern veralbern Kunstschütze

Breu über Maiers Bayern-Treffer: "Absoluter Zufall"

Johannes Maier wurde vom offensiven Mittelfeld in die Innenverteidigung versetzt. Bleibt er bei gegnerischem Pressing so entspannt wie im "Blickpunkt-Sport", dürfte bei Buchbach nicht mehr viel anbrennen. FOTO: Michael Buchholz.

Mit einem Fallrückzieher der Marke "Rivaldo" erzielte Johannes Maier den Bayern-Treffer des Monats Oktober. Der Bayrische Rundfunk zeichnete den Allrounder aus und gewährt Einblicke in die Stimmung der Buchbacher Mannschaft.

Angesprochen auf die Tatsache, dass die Fupa-Redaktion "seinen" Treffer als Eigentor von Wacker-Keeper Flückinger in die Statistik aufgenommen hatte, erwiderte er nur mit einem Zwinkern: "Ja, eine Frechheit..."

Zu gönnen wäre dem sympathischen Bayern das Tor in jedem Fall. Auch wenn sich seine Teamkameraden uneinig sind, ob Maiers tatsächlichen Begabung, was Fallrückzieher angeht. Routinier Thomas Breu ist sich sicher, dass das Traumtor "absoluter Zufall" war, während Youngstar Alexander Linner die Unberechenbarkeit und das Können Maiers bewundert. 

Der BR kam nicht um den Vergleich zu Klaus Fischer herum und tatsächlich diente der Nationalspieler wahrscheinlich als Vorbild, denn Maier besuchte laut eigener Aussage tatsächlich die "Klaus-Fischer-Fußballschule". Auch wenn dort, wie er sagt, keine Fallrückzieher geübt wurden, fällt die Ähnlichkeit im Bewegungsablauf definitv ins Auge. Das wurde ihm "wohl in die Wiege gelegt."

So elegant seine Bewegung zum Schuss war, so sehr freuten sich seine Teamkollegen über den missratenen Jubel. Der angesetzte Knierutscher wurde auf dem trockenen Burghausener Geläuf zum Bauchklatscher - was auch für Johannes Maier die sehenswertere Szene des Tors war. 

Maiers entspannte Antwort auf die Frage, welche Chancen sich das Team gegen die Löwen ausrechnet spricht Bände: "Also wir rechnen schon mit einem Dreier - mal schauen, was am Ende dabei heraus kommt." Wenn diese entspannte Stimmung zu solchen Treffern führt, dürfte sich Buchbach bald aus dem Abstiegskampf verabschieden.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Schmitt über Steimel-Abgang: "Herber Verlust"
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Ismaning ist genervt, weil Kornburg erneut absagt
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest
Haching legt sich in Osnabrück zwei Eier selbst ins Nest
Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"
Weber: "Wünsche mir, dass Spieler ihre Verträge einhalten"

Kommentare