Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

Mitten in Ebersberg: Wohnhaus steht in Flammen - Großeinsatz läuft

BSG Taufkirchen zeigt Moral im Kellerduell

1:0 Auswärtssieg im Abstiegsduell gegen Reichertsheim

+
Florian Jakob erzielte im Abstiegsduell den einzigen Treffer und sichert so der BSG Taufkirchen wichtige drei Punkte.

Die BSG Taufkirchen sichert sich im Abstiegsduell dank spätem Tor und guter Defensivleistung drei wichtige und verdiente Punkte. Der Sieg zeigt: Die Moral in der BSG-Truppe stimmt.

Einen ganz wichtigen 1:0 (0:0)-Sieg landete die in der Bezirksliga Ost stark abstiegsgefährdete BSG Taufkirchen beim SV Reichertsheim. Beim hart erarbeiteten Sieg gegen einen direkten Mitbewerber im Kampf gegen den Abstieg zeigte sich: Die Moral in der BSG-Truppe stimmt.

Beide Mannschaften spielten verhalten und wollten dem Gegner nicht ins offene Messer laufen. Die erste Möglichkeit für die BSG ergab sich nach einem Eckball, aber Abwehrspieler Thomas Schaberl konnte gerade noch abwehren. Nach einer Viertelstunde flog ein abgefälschter Freistoß knapp am Tor der Gastgeber vorbei. Mitte der ersten Halbzeit segelte eine Reichertsheimer Flanke durch den Taufkirchener Strafraum, doch kam das BSG-Tor nicht wirklich in Gefahr, denn kein Stürmer der Gastgeber hielt sich im Sechzehnmeterraum auf.

Die nächste Chance hatte wieder Taufkirchen, doch Spielertrainer Thomas Götzberger brachte den Ball nicht im Tor unter. Erst zehn Minuten vor dem Pausenpfiff hatten die Platzherren eine Minichance, aber der Kopfball von Korbinian Gruber verfehlte das Tor deutlich. Eine Riesenmöglichkeit der BSG verhinderte dann Torwart Matthias Loew. Erst wehrte er einen Schuss von Andre Huber aus kurzer Distanz ab und war dann auch beim Nachschuss von Konstantinos Papantoniou zur Stelle.

Auch in der zweiten Halbzeit war Taufkirchen die aktivere Mannschaft. Zehn Minuten nach Wiederanpfiff scheiterte Götzberger erneut an Torwart Loew. Nach etwa einer Stunde hatte Reichertsheims Angreifer Sebastian Pichlmeier eine tolle Chance, die aber BSG-Torwart Dominik Schlerf mit einer spektakulären Parade zunichte machte. Wenig später unterlief Maxi Scholz ein eklatanter Fehlpass, der bei Klein landete, der den Ball gleich zu Felix Wieser weiterleitete. Doch der war allein vor Torwart Schlerf zu überrascht und schoss den Ball am Tor vorbei.

In der Schlussviertelstunde setzte die BSG noch einmal Akzente im Angriff. Mit Matthias Loher und Christian Daimer wurden zwei frische Angreifer gebracht. Fünf Minuten später wurde Loher steil geschickt, spielte den Ball zum nachrückenden Florian Jakob, der souverän zum 1:0 vollstreckte (78.). In den Schlussminuten ließ Taufkirchens Abwehr nichts mehr zu und sicherte sich verdient drei Punkte im Abstiegskampf.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe

Kommentare