„Müssen auch mal einen der ersten Sechs schlagen“

Taufkirchen peilt gegen Ebersberg die nächsten Punkte an

+
Pack ma’s: Taufkirchens Kicker wollen auch gegen den TSV Ebersberg punkten.

Nachlegen muss die abstiegsbedrohte BSG Taufkirchen, wenn sie an diesem Samstagnachmittag den TSV 1877 Ebersberg empfängt. Spielbeginn im Hilpoldinger Sportzentrum ist um 14 Uhr.

Taufkirchen – Der 1:0-Sieg vom vergangenen Sonntag bei den defensivstarken Reichertsheimern ist erst wirklich was wert, wenn die Vilstaler auch gegen die Eber, so nennen sich die Gäste, punkten. Am besten wäre ein Dreier. „Und wir müssen auch mal einen der ersten Sechs schlagen“ fordert BSG-Spielertrainer Thomas Götzberger. Das haben sie in dieser Saison schon geschafft, und zwar just im Hinspiel gegen den TSV Ebersberg. „Die haben ein schmuckes kleines Stadion, und da möchten wir auch nächste Saison wieder hinfahren“, wünscht sich Götzberger. Er geht aber davon aus, „dass diesmal nur ein Treffer nicht reichen wird“, wie es vergangene Woche in Reichertsheim der Fall war.

Ebersberg war ganz stark in die Saison gestartet, hatte von den ersten sieben Spielen sechs gewonnen. Dann kam am 1. September der Aufsteiger von der Vils und gewann im Waldsportstadion 4:3. Bei Ebersberg folgte eine schwarze Serie mit sechs sieglosen Spielen, die mit dafür sorgten, dass die Truppe des ehemaligen Heimstettener Bayernligatrainers Heiko Baumgärtner sich im Niemandsland der Tabelle befindet.

Personell ist bei der BSG alles im Lot, und Götzberger ist mit der Einstellung seines Teams sehr zufrieden. Ebersberg kam durch seinen 4:3-Sieg gegen Reischach nach 0:3-Rückstand in der Presse groß raus. „Zu groß“, wie der Sportliche Leiter Zeljko Prelcec findet. Baumgärtner wäre es lieber gewesen, die Mannschaft wäre mehr im Fokus gestanden und nicht er. „Es war das erste Frühjahrsspiel, und es fehlten vier Offensivkräfte mit 20 Toren“, sagt Prelcec, „und die Personallage ist unverändert“. Einsatzfähig sind Topspieler wie der Gambier Bakaray Touran (6 Treffer), Georg Münch (5), der schon in Heimstetten, Kircheim und Unterföhring spielte, und Michael Steppan (Markt Schwaben, Heimstetten). 

BSG-Kader:

Schlerf, Hamburger, A. Hahn, Papantoniou, Huber, Jakob, Scholz, Manav, Winhart, Schediwy, Götzberger, Eichinger, M. Hahn, Daimer, Keuter, M. Loher, L. Loher.

Text: Helmut Findelsberger

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison

Kommentare