Buchbach fiebert Derby entgegen - Knauer gesperrt

+
Maximilian Knauer wird dem TSV Buchbach im Derby gegen Wacker Burghausen fehlen.

TSV Buchbach - Runde acht in der Fußball-Regionalliga – für den TSV Buchbach und den SV Wacker Burghausen ist das Derby am heutigen Freitag um 19 Uhr in der SMRArena sicherlich eines der Spiele, das in Erinnerung bleiben wird.

Beide Seiten gehen mit großer Vorfreude und in Erwartung einer tollen Kulisse in die Partie. Karten gibt es noch an der Tageskasse.

„Das wird mit Sicherheit einen Riesenspiel“, sagt Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter. Mario Demmelbauer, in der vergangenen Saison noch die rechte Hand von Bobenstetter, freut sich ebenfalls. „Grundsätzlich ist es immer schön, in Buchbach zu spielen. Die Kulisse wird auf jeden Fall passen“, erwartet der Coach. Derzeit stehen die Burghausener zwei Punkte besser da als die Gastgeber. „Burghausen ist Favorit, vor allem wegen der Trainingsmöglichkeiten“, erklärt Bobenstetter. „Wenn wir eine Chance haben, Burghausen zu schlagen, dann am Freitag.“

Dass Bobenstetter heute einen Sieg herbeisehnt, liegt auf der Hand, grundsätzlich wäre ihm aber eine Rückkehr der Burghauser in eine Profiliga lieber: „Wir haben viele Jahre lang immer Top-Spieler aus Burghausen bekommen, die dort nicht erste Wahl waren. Jetzt braucht Burghausen diese Akteure selbst.“

Bei den Hausherren sind außer den langzeitverletzten Maxi Drum und Moritz Löffler alle Mann einsatzbereit, Maxi Knauer hat sich am Dienstag im Pokal eine Rote Karte eingehandelt und ist gesperrt. „Knauer ist ein Schlüsselspieler, ihn können wir nur ganz schwer ersetzen“, sagt Bobenstetter.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Eching: Beide Keeper fliegen vom Platz
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Pipinsried: Im Angriff läuft es nicht bei Hürzelers Team
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
Petrovic macht alles klar: Buchbach holt in Unterzahl Sieg
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring
1:5-Klatsche! Derby-Desaster für Unterföhring

Kommentare