Brucia mit Fragezeichen

Buchbach ohne Angst gegen Viktoria

+
Anton Bobenstetter warnt vor den gut ausgebildeten Kickern aus Aschaffenburg.

TSV Buchbach - Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt will der TSV Buchbach am heutigen Samstag machen. Um 16 Uhr erwartet der Tabellenelfte Viktoria Aschaffenburg. „Ein Sieg wäre ein Meilenstein. Dann hätten wir elf Punkte Vorsprung“, sagt Trainer Anton Bobenstetter.

Die Viktoria hat im Winter personell kräftig nachgelegt und mit Jürgen Baier einen erfahrenen Coach als Nachfolger von Interimstrainer Rudi Bommer verpflichtet. „Die Jungs können alle richtig gut kicken. Die sind bei Vereinen wie Eintracht Frankfurt oder Kickers Offenbach ausgebildet worden“, sagt Bobenstetter.

Er geht davon aus, dass er auf den Kader zurückgreifen kann, den er beim 1:1 in Nürnberg zur Verfügung hatte. Markus Grübl (Reizung im Knie) absolviert derzeit nur leichtes Lauftraining, Christian Brucia hatte mit einer Grippe zu kämpfen, sollte aber bis Samstag wieder fit sein. Im Training musste Bobenstetter in dieser Woche auf einige Spieler verzichten. „Mal kann der eine wegen der Arbeit nicht, mal fehlt ein Student wegen Prüfungen. Das sind halt die Probleme, mit denen wir kämpfen müssen. Das ist ja bei den meisten anderen Vereinen, die unter Profibedingungen arbeiten, nicht der Fall. Da wird auch schon am Vormittag trainiert. Trotzdem werden wir alles daran setzen, zu gewinnen.“

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare