Bobenstetter-Truppe verpasst eine Überraschung

Buchbach ohne Fortune auf Giesings Höhen

+
Alle Hinweise und taktischen Kniffe halfen nichts, am Ende verließen Anton Bobenstetter (hier mit Christian Brucia) und der TSV Buchbach das Grünwalder Stadion ohne Punkte.

TSV Buchbach - Der TSV Buchbach hat am Mittwoch im Grünwalder Stadion die Überraschung verpasst und musste sich beim FC Bayern München II mit 0:3 geschlagen geben.

Im Nachholspiel des vierten Spieltages der Fußball-Regionalliga Bayern war die Mannschaft von Heiko Vogel vor allem im ersten Abschnitt deutlich überlegen und gewann am Ende verdient.

Nach der Niederlage gegen den kleinen Club gingen die kleinen Bayern mit viel Wut im Bauch in die Partie und dementsprechend groß war der Druck, den die Truppe von Vogl entfachte. Die Buchbacher Defensive musste in der „Hermann-Gerland-Kampfbahn“ richtig malochen, um die Bayern etwas vom Tor wegzuhalten. Doch das gelang nur phasenweise und so musste Maxi Weber bereits in der siebten Minute einen Kopfball von Karl-Heinz Lappe parieren, in der 26. Minute konnten die Rot-Weißen einige Versuche abwehren, doch dann war Patrick Weihrauch aus drei Metern mit seinem siebten Treffer zur Stelle.

In der Folge die Bayern weiter dominant und auch mit guten Chancen: Erst visierte Lappe den Innenpfosten an (33.), dann war es Weihrauch, der am Aluminium scheiterte (39.), ehe Weber in höchster Not gegen Milos Pantovic klärte (45.). 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Buchbacher mit deutlich mehr Mumm in den Knochen zurück und erarbeiteten sich ihrerseits Möglichkeiten. Erst hatten die Bayern Glück (57.) und dann Andreas Rössl im Tor, der einen Nachschuss von Thomas Leberfinger klären konnte (60.). Auf der anderen Seite zog Lappe flach ab, verfehlte aber den Buchbacher Kasten knapp – da hätte wohl Weber keine Chance gehabt (71.). Aber auch Rössl hätte wohl den Versuch von Maxi Bauer, der in der 73. Minute das 1:1 auf dem Schlappen hatte, nicht parieren können, wenn der Buchbacherr das Tor getroffen hätte. Nach Vorarbeit von Lappe zerstörte US-Nationalspieler Julian Green in der 87. Minute alle Buchbacher Hoffnungen und traf zum 2:0, ehe Lappe in der Nachspielzeit noch den dritten Treffer draufpacken konnte.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Trainerkarussell bei den Amateuren nimmt weiter Fahrt auf
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Michael Schrodi: Vom grünen Rasen in den Bundestag
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Pokalkracher-Derby in Fürstenfeldbruck: Ziel Halbfinale
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran

Kommentare