Buchbach vertraut auf seine Auswärtsstärke

Buchbach – Beim Aufsteiger TSV Rain gastiert der TSV Buchbach am heutigen Samstag um 14 Uhr und möchte einen erfolgreichen Einstieg in die zweite Saisonhälfte schaffen.

Das Hinspiel hatten die Rot-Weißen 4:0 gewonnen, doch Trainer Anton Bobenstetter weiß: „Das ist jetzt eine ganz andere Mannschaft.“ Seit Mitte Juli haben die Blumenstädter ihren Kader deutlich verstärken können: Giovanni Goja, Christian Doll (beide FC Pipinsried), Torhüter Dominik Jozinovic (Kroatien), Benedikt Krug (Erzgebirge Aue) und Tyfun Arkada (Jahn Regensburg 2) sind seit dem ersten Spieltag nach Rain gewechselt und haben dazu beigetragen, dass die Mannschaft in der Regionalliga Fuß fassen konnte.

Goia ist zusammen mit Kapitän Sebastian Mitterhuber erfolgreichster Torschütze mit je fünf Treffern. Zwischenzeitlich stand Rain im September sogar mit einigen Punkten Vorsprung auf Buchbach im unteren Mittelfeld, aber zuletzt lief es nicht mehr nach Wunsch: Aus den letzten fünf Spielen konnte das Team nur noch einen Punkt erobern und liegt aktuell zwei Zähler hintersen Vorsprung wollen die Rot-Weißen unbedingt verteidigen: „Für uns ist das Spiel ungeheuer bedeutend“, so Bobenstetter, „da Rain ein unmittelbarer Konkurrent ist.“

Mit 20 Punkten nach der Vorrunde liegen die Buchbacher so gerade noch im Soll. Bobenstetter muss in Rain auf Patrick Drofa (Gelb-Sperre) verzichten. Dafür kehrt Aleksandro Petrovic ins Team zurück, der vor allem im Spielaufbau gegen Unterhaching vermisst wurde. Optimistisch stimmt die Tatsache, dass Buchbach zuletzt auswärts erfolgreicher als vor eigenem Publikum war. Buchbach auf Rang 18. Die

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt

Kommentare