In der Corona-Krise hilft der Verein hilfsbedürftigen Mitbürgern

FC Rottach-Egern gründet einen Helferkreis

+
Große Geste der Fußballer des FC Rottach-Egern

In der fußballfreien Zeit kümmern sich die Fußballer des FC Rottach-Egern um hilfsbedürftige Mitbürger in der Gemeinde. Dafür wurde kürzlich ein Helferkreis gegründet.

 „Wir bieten für Risikogruppen, Menschen in Quarantäne, alleinerziehende Eltern oder Menschen, die sich in dieser Zeit einfach nicht mehr raus trauen, Hilfe an“, erklärt der Zweite Vorsitzende, Sebastian Unterberger, der das Projekt koordiniert. Hilfe könne beispielsweise durch die Übernahme von Einkaufen oder das Gassigehen mit dem Hund geleistet werden. Der Helferkreis arbeitet mit dem Seniorenbeauftragten der Gemeinde Rottach-Egern zusammen, um möglichst viele Hilfsbedürftige zu erreichen. Bei Interesse steht Sebastian Unterberger telefonisch unter z01 57 / 83 50 42 32 für Rück- oder Anfragen der Bürger zur Verfügung.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare