Abschied vom VfR nach zwölf Jahren

„Du spinnst doch, oder?“ - Ex-Spieler erinnern sich an Zeit mit Daniel Weber

+
Welzmüller, Ball, Maus und die de Prato Brüder teilen bei uns ihre schönsten Erinnerungen mit Trainer-Urgestein Daniel Weber.

Daniel Weber gab letzte Woche bekannt, dass er nach zwölf Jahren den VfR Garching als Trainer verlassen wird. Wir haben mit einigen ehemaligen Spielern gesprochen, die Weber als Coach stark geprägt hat.

Daniel Weber verlässt zum Sommer nach zwölf Jahren den VfR Garching. Wir haben mit Spielern gesprochen, die früher mit ihm zusammengearbeitet haben. Maxi Welzmüller, inzwischen bei den kleinen Bayern, Georg Ball (VfB Hallbergmoos), Daniel Maus (TSV Buchbach) und Stefan und Florian de Prato  (beide SpVgg 1906 Haidhausen) sprechen über besondere Erinnerungen und gemeinsame Erlebnisse mit dem scheidenden VfR-Coach.

Welche Bedeutung hat(te) Daniel Weber als Trainer für deine Karriere?

Maximilian Welzmüller (FC Bayern München II)

Ich habe Daniel in Fürstenfeldbruck im DFB Stützpunkttraining kennen gelernt. Ich wusste von seiner damaligen Station beim FC Bayern als Torwarttrainer. Ich konnte immer zu ihm aufschauen. Er hat uns damals bereits wichtige Sachen, was das Fussballlverständis, die richtige Einstellung und die Disziplin auf sowie außerhalb des Platzes betrifft, mitgegeben.

Stefan de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen)

Daniel hat mir eine Chance gegeben mal in der Regionalliga zu spielen. Dafür bin ich ihm unendlich dankbar.

Florian de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen)

Daniel hatte eine sehr, sehr große Bedeutung für mich. Ich habe als junger Spieler einige Fehler gemacht und hochklassige Angebote immer abgelehnt, weil ich mit meinen Freunden spielen wollte. Als ich damals das Gespräch mit ihm im Starbucks beim PEP hatte, wusste ich, da will ich hin und dort werde ich Erfolge haben. So war es dann auch. Er wusste genau, wie er mich anpacken musste. Ich glaube, wir haben am Ende beide voneinander profitiert. Ich sicherlich mehr von Daniel, als er von mir.

Georg Ball (VFB Hallbergmoos-Goldach)

Ich denke, dass Daniel der bisher beste Trainer im Herrenbereich war, unter dem ich gespielt habe. Durch ihn habe richtig viel dazu gelernt.

Daniel Maus (TSV Buchbach)

Was viele nicht wissen ist, dass ich Daniel schon von klein auf kenne. Ich war von der F- bis zur C-Jugend in Garching und hatte damals schon regelmäßig Torwart-Fördertrainingseinheiten bei ihm. Somit hat er mir die ganzen Grundlagen des Torwartspiels beigebracht. Im Herrenbereich nochmal unter ihm zu trainieren, war natürlich etwas anderes. Das hat mich sehr in meiner Persönlichkeitsentwicklung geprägt. Sportlich haben wir zusammen noch an Feinheiten geschliffen.

Was wolltest du ihm schon immer mal sagen? 

Maximilian Welzmüller (FC Bayern München II)

Dass ich allergrößten Respekt vor ihm habe. Nicht nur vor dem, was er aus Garching gemacht bzw. dort geleistet hat, sondern auch innerhalb seiner Familie. 

Stefan de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen)

Ich hab es ihm persönlichen schon gesagt: Vielen Dank für alles. Wünschen würde ich mir, ihn mal als Coach im Fernsehen zu sehen. Als Trainer ist Daniel das Beste, was mir in meiner Zeit als Fußballer passieren konnte. Er hat immer einen Plan gehabt, egal gegen welchen Gegner. Er bereitet seine Mannschaft immer gut vor.

Florian de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen)

Ich habe immer offen und ehrlich mit Daniel sprechen können. Daher müsste er eigentlich wissen, wie sehr ich Ihn als Mensch, Trainer und Freund schätze. Danke für die gemeinsame, sehr erfolgreiche Zeit.

Georg Ball (VFB Hallbergmoos-Goldach)

Absoluter Respekt für die erfolgreichen zwölf Jahre als Cheftrainer.

Daniel Maus (TSV Buchbach)

Ein großes Dankeschön, dass er mich von klein auf gefördert, entwickelt und mich im Herrenbereich zum Führungsspieler gemacht hat. Das ist nicht selbstverständlich.

Was ist deine schönste Erinnerung an/mit Daniel Weber? 

Maximilian Welzmüller (FC Bayern München II)

Ich habe früher immer die Spiele der ersten Mannschaft in Fürstenfeldbruck angeschaut und mich gefreut, wenn er gut gehalten hat. Ich freue mich immer, wenn wir uns auf dem Sportplatz begegnen und austauschen.

Stefan de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen)

Mein erstes Tor für Garching. Darüber waren wir beide glücklich und natürlich das Spiel in Schweinfurt. Er wechselte mich 15 Minuten vor Schluss ein und sagte: „Schau, dass wir noch einen Punkt mitnehmen“. Am Ende stand es 1:3 (dreimal Stefan de Prato), ein Hattrick in neun Minuten. Danach nahm er mich in den Arm und sagte: „Du spinnst doch, oder?“.

Florian de Prato (SpVgg 1906 Haidhausen)

Es gibt einige. Zum Beispiel der Durchmarsch von der damaligen BOL bis in die Regionalliga. Der Sieg im Punktspiel gegen die FC Bayern Amateure bei dem sein Matchplan aufging. Aber an eines werde ich immer denken müssen: Daniels 40. Geburtstag, einen Tag nach dem wir in der Landesliga Tabellenplatz eins gegen den Vorletzten verspielt haben. Wir sind gerade erst in die Liga gekommen und haben den direkten Aufstieg in die Bayernliga verspielt. Er hat uns alle zusammen geholt und kurz zu uns gesprochen. Wir waren alle ziemlich schlecht drauf. Er meinte damals. "So ist der Sport nun mal und wir müssen heute feiern. Ab morgen konzentrieren wir uns auf das letzte Spiel und die anschließende Relegation." Diese Botschaft, nach so einer Niederlage, war sensationell. Die Feier danach war kriminell.

Georg Ball (VFB Hallbergmoos-Goldach)

Natürlich die vier gemeinsamen Aufstiege. Besonders emotional war für mich der Aufstieg in die Bayernliga, über die Relegation. Aber alle Aufstiege waren natürlich etwas Besonderes.

Daniel Maus (TSV Buchbach)

Sportlich gesehen ist es die Bayernliga-Meisterschaft und die gute Runde in der Regionalliga, bei der wir uns als Aufsteiger und Underdog super verkauft haben. Persönlich könnte ich sehr viele Sachen aufzählen. Wir sind immer super miteinander ausgekommen und haben zusammen einiges erlebt.

Morgen folgt der zweite Teil der Umfrage. Dort sprechen Welzmüller, Ball, Maus und die de Pratos über weitere tolle Erlebnisse mit Daniel Weber. 

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
FC Pipinsried mit Gala-Auftritt vor Spitzenspiel
FC Pipinsried mit Gala-Auftritt vor Spitzenspiel
Christian Doll mit Doppelpack für den TSV 1865 Dachau
Christian Doll mit Doppelpack für den TSV 1865 Dachau

Kommentare