TSV Gräfelfing lädt alle Unterstützer zum Abendessen ein

Ein Dankeschön an die Ehrenamtler

+
TSV-Präsident Christoph Göbel lädt Gräfelfinger Ehrenamtler zum Abendessen ein.

„Ein kleines Dankeschön für lebensnotwendige Arbeit.“ So bezeichnete Christoph Göbel, Präsident des TSV Gräfelfing, das jährliche Arbeitsessen für alle ehrenamtlichen Helfer des Sportvereins.

Am Montag waren alle Gräfelfinger Betreuer, Jugendtrainer und sonstigen Unterstützer vom Verein eingeladen. Die Laune bei den etwa 140 Anwesenden in der Vereinsgaststätte des TSV war durchweg gut.

Die Veranstaltung startete mit einer kurzen Rede des TSV-Präsidenten Göbel. „Ich wünsche euch allen von ganzem Herzen ein gesundes, erfolgreiches neues Jahr und dass der Verein weiterhin auf euch zählen kann.“ Des Weiteren verkündete Göbel stolz, dass der TSV Gräfelfing zum ersten Mal in seiner über 90-jährigen Geschichte mehr als 3000 Mitglieder vorweisen kann. „Dieses Jahr sind wir bei insgesamt 3300 Mitgliedern aus 13 verschiedenen Abteilungen.“ Mehr als die Hälfte der Mitglieder sind Kinder und Jugendliche bei den Wölfen.

Doch beim TSV hat man – wie bei fast jedem Amateurverein in und um München – ein Problem, neue Ehrenamtler zu finden. „Uns fehlen speziell in der Turnabteilung Übungsleiter, da dort viele neue Kinder dazugekommen sind“, sagte Florian Brenner, Vizepräsident des TSV. „Von daher wäre es sehr wünschenswert, wenn wir neue Helfer finden würden.“ Aber die Suche ist nicht einfach. „Die aktuellen Generationen haben teilweise nicht mehr die Verbundenheit zum Heimatverein wie wir damals“, meinte Brenner, der seit seinem fünften Lebensjahr TSV-Mitglied ist. „Wir haben den Verein noch von klein auf erlebt, und für uns ist es eine Herzensangelegenheit, ihm zu helfen“, sagte Präsident Göbel, der mit Brenner zusammen bei den Wölfen Fußball gespielt hat.

Verkündet wurde beim Arbeitsessen am Montag auch, dass der TSV Gräfelfing Sofortmaßnahmen im Bereich Brandschutz im Vereinsheim eingeleitet hat. „Das ist keine einfache Situation für den Verein. Aber wir packen alle mit an“, meinte Präsidiumsmitglied Hans Schumacher. Von der Gemeinde gibt es rund 1,5 Millionen Euro Unterstützung bis 2020, um alle nötigen Maßnahmen umzusetzen und das Vereinsheim wieder auf den neuesten Stand zu bringen.  

Text: tao

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
SpVgg Unterhaching steigt in den eSport ein
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Nedeljko Tomic: "Musste aufpassen, dass ich nicht weine"
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Martin Grelics und TuS Geretsried weisen Anschuldigungen von Peter Schmidt zurück
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling
Luca Faganello Matchwinner für die DJK Waldram im Keller-Krimi bei SF Egling

Kommentare