Mit 15 Minuten Verzögerung

Darum wurde Hachings Pokal-Hit später angepfiffen

+
Eine Viertelstunde später als geplant, standen die Spieler der beiden Mannschaften dann endlich auf dem Feld.

SpVgg Unterhaching - Nicht ganz pünktlich wurde die Partie der SpVgg Unterhaching gegen Leverkusen am Dienstagabend angepfiffen.

Mit 15 Minuten Verspätung ist am Dienstagabend das DFB-Pokal-Achtelfinale zwischen der SpVgg Unterhaching und Bayer 04 Leverkusen angepfiffen worden. Grund für die Verzögerung: Den enormen Andrang und die strengen Sicherheitskontrollen hatten viele Fußballfreunde offenbar unterschätzt – zur planmäßigen Anstoßzeit drängten sich beinahe mehr Zuschauer vor den Stadiontoren als auf den Rängen des Unterhachinger Sportparks. Diejenigen, die es pünktlich geschafft hatten, konnten miterleben, wie sich zwei Hachinger Legenden live an das berühmte Bundesligaspiel vom 20. Mai 2000 zurückerinnerten: Danny Schwarz und Ralf Bucher. „Das war ein absolutes Highlight in meiner Karriere. Leverkusen hatte damals viel zu verlieren – das merkte man auf dem Rasen“, schwärmte Schwarz. Bucher stimmte das Publikum optimistisch: „Ich denke, heute riecht‘s wieder nach einer Sensation.“ Unisono gaben beide der Mannschaft einen 2:1-Siegestipp mit auf den Weg, ehe vor nun knapp 11.000 Zuschauern (eine Kulisse wie schon ewig nicht mehr) eine Viertelstunde später als geplant endlich der Ball rollte.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

BFV-Präsident Koch: „Abbruch ist allerletzte Option“
BFV-Präsident Koch: „Abbruch ist allerletzte Option“
SV Anzing: Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer auf
SV Anzing: Trainerduo Uzun und Dolanjski hört im Sommer auf
David Becker: Schiedsrichter ohne Gehör
David Becker: Schiedsrichter ohne Gehör
TSV Erling-Andechs nutzt Corona-Pause zum Blutspenden und zur Typisierung
TSV Erling-Andechs nutzt Corona-Pause zum Blutspenden und zur Typisierung

Kommentare