1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Deisenhofner U23 tief im Abstiegskampf

Erstellt:

Von: Umberto Savignano

Kommentare

Der FC Deisenhofen II befindet sich im Abstiegskampf.
Der FC Deisenhofen II befindet sich im Abstiegskampf. © Rabuser

Nach dem 2:3 (1:1) gegen den SV Aubing steckt die U23 des FC Deisenhofen weiter tief im Bezirksliga-Abstiegskampf.

Deisenhofen – Trotz einer Gelb-Roten und einer Roten Karte sowie zwei Zeitstrafen für sein Team, machte FCD-Manager Thomas Werth dem Unparteiischen keinen Vorwurf: „In der ersten Halbzeit fand ich den Schiedsrichter super, danach hat er einige 50:50-Entscheidungen eher für Aubing gepfiffen. Aber schuld sind wir selber.“

Nach dem 1:1-Pausenstand durch zwei berechtigte Foulelfmeter von Deisenhofens Stephan Kopp (31.) und Athanasios Savvas (39.) ermöglichten „individuelle Fehler“ (Werth) das 1:3 durch Savvas (54.) und Taha Bulut (84.). Dagegen vergaben die Hausherren einige Großchancen. Nach Kopps 2:3 (90.) drückte der FCD trotz langer Nachspielzeit, die aufgrund der von Aubings Anhängern ausgiebig eingesetzten Pyrotechnik notwendig wurde, vergeblich auf den Ausgleich.

Am Sonntag (12.45 Uhr) gastiert die U23 zum letzten Spiel vor der Winterpause beim FC Hellas.  

FC Deisenhofen U23: Kornbichler - Muggesser, Max. Mayer (78. Gaub), J. Cosic, Schuh (64. Kotb), Finster, Kopp, Ngeukeu, Kurmehaj, Geigenberger, Petereit (86. Schütz)
Tore: 1:0 Kopp (31., Foulelfmeter), 1:1 Savvas (39., Foulelfmeter), 1:2 Savvas (54.), 1:3 Bulut (84.), 2:3 Kopp (90.)
Rot: Kornbichler (90.+8, Handspiel außerhalb des Strafraums) Gelb-Rot: J. Cosic (81., wiederholtes Foulspiel)
Zeitstrafen: Max. Mayer (67.), Petereit (72.)

Auch interessant

Kommentare