Kreisliga 2

Denklingen mit Respekt, aber ohne Angst zu Gast in Landsberg

+
Denklingen muss in Landsberg ran. (Archivbild)

Mit vier Siegen aus vier Spielen ist der VfL Denklingen optimal in die Saison gestartet. Mit der FT Jahn Landsberg erwartet den VfL ein „schwerer Gegner“.

Denklingen – Für den VfL Denklingen lief’s in den ersten vier Saisonspielen rund. Zwölf Punkte stehen zu Buche, dazu eine Torbilanz von 14:3. Vor der Kreisliga-Partie bei der FT Jahn Landsberg gibt’s für die VfL-Fußballer von daher nur ein Ziel: „Wir wollen in der Spur bleiben“, sagt Trainer Markus Ansorge. Das Spiel wird an diesem Samstag um 16 Uhr in Landsberg angepfiffen.

Allerdings schätzt Ansorge die Landsberger als „einen der schwersten Gegner“ ein. Denn das Team hat heuer bereits den starken Penzingern ein 1:1 abgerungen, und gab sich den bisher ungeschlagenen Mammendorfern nur 2:3 geschlagen. In Oberweikertshofen ballerte sich Jahn Landsberg vor einer Woche zum 5:1-Sieg. Gegen Oberalting gelang zudem ein 1:0-Erfolg. „Für uns wird es ein schweres Spiel“, ist Ansorge daher sicher. „Landsberg ist eine sehr erfahrene Mannschaft mit routinierten Spielern. Wir haben Respekt, aber keine Angst.“

Denklingen kann Ausfälle kompensieren

Muss der VfL ja bei der bisherigen eigenen Bilanz auch nicht haben. „Wir wissen, was wir können“, sagt Ansorge, der froh ist, auf einen großen Kader zurückgreifen zu können. Damit wiegen die Ausfälle von Moritz Hemkendreis, Stephan Schilcher, Tim Ried, Niklas Schnürch und Tobias Stahl nicht ganz so schwer. Mit Johannes Greif kommt zudem ein Spieler zurück, der wegen einer Bänderverletzung lange Zeit ausgefallen war. Eigentlich hatte Ansorge noch länger ohne ihn geplant. „Aber er hat im Training gezeigt, dass er wieder soweit ist.“

Außerdem treten in der Kreisliga 2 an: Peiting gegen Mammendorf, Altenstadt in Maisach und Bernbeuren in Moorenweis

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frühstarter, Spätzünder und Dauerbrenner: So spannend war die erste Saisonhälfte in der Kreisklasse
Frühstarter, Spätzünder und Dauerbrenner: So spannend war die erste Saisonhälfte in der Kreisklasse
Schulschach: Training und Turniere im Netz
Schulschach: Training und Turniere im Netz
SC Kirchasch: Trainerduo Schmidbauer und Mrowczynski übernimmt
SC Kirchasch: Trainerduo Schmidbauer und Mrowczynski übernimmt
Training allein zuhause
Training allein zuhause

Kommentare