„Wir trinken noch ein paar Radler“ auf den Sieg

Derby-Sensation: TSV Geiselbullach schießt SC Olching aus dem Pokal 

+
Mehr als nur ins Stolpern geraten: Geiselbullach nutzte seinen Heimvorteil und überrannte beim Olchinger Stadtderby den großen Bruder. 

SC Olching – Jeder blamiert sich so gut er kann. Auch wenn er den Stellenwert des Sparkassencups offenbar nicht ganz so ernst nimmt wie Olchings aus Aubing gekommener Neu-Trainer Simon Kaltenbach.

Er hatte nur zwei Stammkräfte aus dem Landesliga-Team aufgeboten, ansonsten war fast ausschließlich die Kreisklassen-Reserve am Werk, die bereits am Samstag ihr Punktspiel in Geiselbullach verloren hatte.

Knapp 200 Zuschauer wollten sich das Stadtderby nicht entgehen lassen. Und sie wurden nicht enttäuscht, sofern ihr Herz für die Gastgeber schlug. Mit 4:0 (1:0) fegten die Bullacher den Ortsrivalen vom Platz. Kaltenbach nahm die Niederlage fast schon gelassen hin. „Der Pokal hat für mich keinen Stellenwert.“ Allerdings sagte der 32-Jährige auch: „So dürfen wir nicht auftreten. Das war schon peinlich.“

Im Vergleich zum 1:0-Punktspielsieg zuletzt in Kempten warf Kaltenbach die Rotationsmaschine an. Gleich neun Spieler tauschte er aus. „Vielleicht haben sie uns einen Tick unterschätzt“, sagte Bullachs Co-Trainer Florian Meigel, der die Elf von der Seitenlinie coachte. Denn mit fortschreitender Dauer kamen die Platzherren besser ins Spiel. Sekunden vor dem Pausenpfiff von Schiri Benjamin Sölch (Eichenau) gelang Christopher Reitz die Führung. Zwei Minuten nach Wiederbeginn legte Felix Thurner mit einem satten 25-Meter-Knaller das 2:0 nach. Nach einer Stunde sorgte Maiko Göhl mit einem Kopfball aus 15 Metern für die Vorentscheidung. Bei allen drei Treffern sah SC-Keeper Deniz Aksoy nicht glücklich aus. Nur beim 4:0 von Thurner (72.) war er machtlos. „Jetzt trinken wir noch ein paar Radler“, meinte Meigel zur Abendplanung.  ds

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Traumberuf Spielermann: Dotzler geht für seine Liebe Sara Däbritz nach Paris
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
Absteiger SpVgg Attenkirchen startet selbstbewusst in die Kreisliga-Saison
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau

Kommentare