Kreisliga 2

Ausgleich in der Nachspielzeit - Derby zwischen Bernbeuren und Altenstadt endet Remis

+
Umkämpftes Derby ohne Sieger: Der TSV Bernbeuren um Simon Hofmann und der TSV Altenstadt (hier Torschütze Philipp Bartmann im weißen Trikot) trennten sich 1:1-Unentschieden.

Das Kreisliga-Derby zwischen Bernbeuren und Altenstadt endet 1:1-Unentschieden. So recht anfangen können die beiden Mannschaften damit allerdings nichts.

Bernbeuren/Altenstadt – Die Serie des TSV Bernbeuren geht weiter. Die Freude über das sechste Spiel in Folge ohne Niederlage hielt sich aber in Grenzen. Das Team vom Auerberg kam im Kreisliga-Derby gegen den TSV Altenstadt nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. In Überzahl kassierte Bernbeuren in letzter Minute den Ausgleich.

„Wenn man es nicht schafft, eine Vielzahl von Großchancen zu nutzen, dann ist ein Unentschieden verdient“, sagte Bernbeurens Coach Daniel Deli mit finsterer Miene. „Wir sind mit dem Remis zufrieden“, erklärte sein Gegenüber Christoph Schmitt nach umkämpften 90 Minuten, in denen spielerische Glanzlichter Mangelware blieben. „Uns fehlte in der ersten Hälfte das Tempo und der Zug zum Tor“, so Schmitt.

Das klar spielbestimmende Team war so zunächst Bernbeuren. Ein Gewühl (6.) vor dem Gästekasten brachte nichts ein – drei Schüsse wurden geblockt. Im Anschluss landete der Ball nach einer Flanke von Michael Boos (8.) am Pfosten. Boos (15.) nach einem Freistoß und Adrian Natzeder (15.) ließen danach weitere gute Möglichkeiten der Gastgeber aus. Erst dann meldeten sich die Gäste offensiv zu Wort. Einen langen Ball von Christian König köpfte Simon Schmitt (19.) an den Außenpfosten. Wenig später schoss Florian Lehmann (24.) knapp am Kasten von Keeper Wolfgang Meyer vorbei. Eine eigentlich schon geklärte Aktion der Gäste bescherte den Bernbeurenern wenig später einen Elfmeter. König hatte den in der Rückwärtsbewegung befindlichen Fabian Hofmann ohne Not im Strafraum zu Fall gebracht. Der gut leitende Unparteiische entschied auf Strafstoß, und Martin Schmölz (30.) verwandelte sicher zum 1:0.

Bernbeuren vergibt Chancen zur Entscheidung

Nach dem Wechsel dauerte es einige Zeit, bis das Spiel Fahrt aufnahm. Dennis Bartmann (59.) wurde zweimal beim Schuss geblockt. Auf der Gegenseite bekam Boos (66.) den Ball in guter Position nicht richtig unter Kontrolle. Zehn Minuten später verabschiedete sich Dennis Bartmann mit der gelb-roten Karte (77.) Trotz Unterzahl stemmten sich die Altenstadter gegen die drohende zweite Derbyniederlage innerhalb von vier Tagen. Am Mittwoch hatten sie 0:1 in Peiting verloren. Simon Schmitt (83.) schoss aus 18 Metern drüber.

In der Nachspielzeit ist Bartmann zur Stelle

Im Anschluss verpasste Natzeder die Entscheidung, als er aus fünf Metern an Gästekeeper Max Gast scheiterte. „Das war eine Tausendprozentige“, sagte Deli. Sein Frust wurde wenig später noch größer, da Philipp Bartmann den Ball nach einer Freistoßflanke des eingewechselten Yasin Akcakaya zum 1:1 (90.+2) einköpfte. „Das habe ich irgendwie kommen sehen“, so Deli. Sein Team kam danach noch zu einer Chance. Den Drehschuss von Boos (93.) parierte Gast.

In der Kreisliga 2 feierte Denklingen einen Kantersieg gegen Oberalting und Peiting gewann in Landsberg

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Volleyballerinnen der DJK Darching starten mit Heimspieltag
Volleyballerinnen der DJK Darching starten mit Heimspieltag
Basketballer des TuS Holzkirchen müssen ohne Training ran
Basketballer des TuS Holzkirchen müssen ohne Training ran
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
FC Geroldsbach entreißt dem TSV Allershausen II den Turniersieg
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee
TSV Hartpenning wartet auf den Schnee

Kommentare