Deutscher Schüler-Cup Ende Januar

TSV Hartpenning wartet auf den Schnee

+
Die besten Nachwuchs-Langläufer sollen Ende Januar beim Deutschen Schüler-Cup beim TSV Hartpenning auf die Loipe gehen.

Zum ersten Mal soll im Landkreis ein Deutscher Schüler-Cup für die Nachwuchs-Langläufer stattfinden. Der TSV Hartpenning ist bereit, doch noch fehlt der Schnee.

Hartpenning – Wird es schneien? Mehr noch als alle anderen Wintersportler stellen sich diese Frage derzeit die Nordischen des TSV Hartpenning. Denn sie stehen in den Startlöchern für ein sportliches Großereignis: Am 25./26. Januar ist das Sportgelände im Landkreis-Norden Austragungsort des Deutschen Schüler-Cups S14/15, bei dem sich die besten Nachwuchs-Langläufer der Jahrgänge 2005 und 2006 messen werden. Nach Deutschen Sprint-Meisterschaften und Bayerischen Meisterschaften in Rottach-Egern ist es nach mehr als zehn Jahren das erste Großereignis in der Loipe beim Skiverband Oberland (SVO).

Erstmals Deutscher Schüler-Cup im Landkreis

Das erstmalige Kräftemessen des deutschen Langlauf-Nachwuchses in der Region hat für Oliver Kesper einen hohen Stellenwert. Gleichzeitig sieht es der Sportwart Nordisch im SVO als sinnbildlich für die derzeitige Entwicklung: „Dieser Sport findet nicht mehr nur in den Sportzentren, sondern auch im oberbayrischen ‚Flachland’ eine große Anhängerschaft. Insbesondere bei jüngeren Sportlern. Was dazu führt, dass ein Verein wie Hartpenning auch Verantwortung bei der Entwicklung des Langlaufens in unserer Region übernimmt.“

TSV Hartpenning bekommt Unterstützung

Unterstützt werden die Hartpenninger für die Zeitnahme vom SC Gaißach und dem Lenggrieser SC. Der SC Hochvogel hilft im Rennbüro. Eine Teamarbeit der Vereine der Renngemeinschaft Werdenfels/München/Oberland, die sich im Trainings- und Rennbetrieb schon vielfach bewährt hat. Denn wenngleich Langlaufen immer mehr begeisterte Anhänger findet, ist von den Athleten noch immer viel Eigeninitiative gefragt. Und da sind sie gemeinsam stark. „Der Zusammenhalt ist sehr gut. Man unterstützt sich, tauscht sich regelmäßig aus und verfolgt das gemeinsame Ziel, Kindern und Jugendlichen die Freude am Langlaufsport zu vermitteln“, sagt Kesper.

Nachwuch aus der Region erfolgreich

Ein Blick in die Ergebnislisten unterstreicht das. So konnte sich der SVO-Nachwuchs im vergangenen Winter über mehrere Top-Acht-Platzierungen freuen „und sogar einen Sieg beim Deutschen Schüler-Cup erzielen, was zeigt, dass wir deutschlandweit konkurrenzfähig sind“, betont Kesper. Auch im Raiffeisen-Cup, der lokalen Rennserie für Jugendliche bis 18 Jahre, gehen die Teilnehmerzahlen beständig nach oben. Beteiligten sich 2014/15 208 Mädchen und Buben, waren es 2016/17 226, 2018/19 259. Das verleite durchaus zu der Annahme, „dass der Langlaufsport im Vormarsch ist“.

Die Basis, dass von Bambini bis zu Senioren aktuell auf breiter Ebene großes Interesse am Langlaufen herrsche, bereiteten die Vereine, die eine hervorragende Nachwuchsarbeit leisteten. Dazu dürften sich die Nordischen über ein stetig wachsendes Loipennetz freuen. Vorausgesetzt es liegt Schnee. Da weiß man um das Risiko bei Freiluft-Veranstaltungen und hofft auf das Glück des Tüchtigen.

TSV Hartpenning ist vorbereitet

Vorbereitet sind alle: die zahlreichen Helfer um Katharina Meixner vom TSV Hartpenning ebenso wie die jungen Akteure, die mit dem Trainergespann Manuela Gschwendner und Otto Schwarz gut gearbeitet haben und insbesondere in Leutaschtal und Seefeld ordentlich Trainings- und Rennkilometer gemacht haben. Nun freuen sie sich auf die Gelegenheit, einmal den Heimvorteil nutzen zu können und beflügelt von Familie und Freunden einen Skatingwettkampf (Samstag) sowie ein klassisches Rennen auf langer Distanz (Sonntag) zu laufen.

sie

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Trainersohn Pedro Flores kommt zurück
Trainersohn Pedro Flores kommt zurück
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
Hachings neue Qualität
Hachings neue Qualität

Kommentare