Für diese Kulisse trainiert man!

+
Claus Schromm und seine Hachinger haben mit Dynamo Dresden ein schweres Auswärtsspiel vor der Brust

SpVgg Unterhaching - Die Heimspiele der Unterhachinger Drittliga-Fußballer besuchen im Schnitt 2500 Zuschauer. Am Samstag (14 Uhr, live im MDR) allerdings muss die Mannschaft um Ch...

SpVgg Unterhaching - Die Heimspiele der Unterhachinger Drittliga-Fußballer besuchen im Schnitt 2500 Zuschauer. Am Samstag (14 Uhr, live im MDR) allerdings muss die Mannschaft um Cheftrainer Claus Schromm zu Dynamo Dresden. Und bei den Sachsen verfolgen gut und gerne auch 25000 (!) Fans die Partien im Stadion.

Einschüchtern lassen wollen sich die Bayern von diesem Ambiente nicht, im Gegenteil. „Die Jungs gehen seit 15 Jahren auf den Trainingsplatz, um vor so einer Kulisse zu spielen“, sagt Schromm. „Wir freuen uns auf das Spiel und wollen natürlich das Bestmögliche rausholen.“ Was den Hachingern Mut machen dürfte: das Hinspiel. Da gewannen sie mit 3:0.

Verletzt fehlen der SpVgg weiterhin Sascha Bigalke, Fabian Götze, Stefan Haas, Sascha Herröder, Jonas Hummels und Stefan Marinovic.

 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
Beim FC Ismaning müssen jetzt auch die Invaliden ran
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
VfR kommt vor dem Derby auf dem Zahnfleisch daher
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Faber lässt sich vor Derby nicht in die Karten schauen
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster
Nicu verstärkt gebeutelte SpVgg gegen Münster

Kommentare