Saisonstart misslungen

DJK Waldram hofft in Peißenberg auf den ersten Dreier

+
Wieder im DJK-Kader steht Marley Amanquah (li.).

In ungewohnten Gefilden müssen sich die Fußballer der DJK Waldram momentan zurechtfinden.

Peißenberg/Waldram – Weil der Saisonstart mit drei Niederlagen am Stück gründlich missraten ist, läuft die Mannschaft, die in den vergangenen Jahren ein Abonnement auf die vorderen Tabellenplätze in der Kreisliga hatte, dem Feld vom Ende aus hinterher.

Pessimisten hatten so etwas kommen sehen. Zwar wurden die Vorbereitungsspiele durchweg positiv gestaltet, aber die Siege mit vielen Toren muten im Rückblick wie Augenwischerei an. Die Testspielgegner, allesamt in unteren Ligen beheimatet, eigneten sich kaum als echte Sparringspartner zur Vorbereitung auf eher kantige Kaliber wie die Kreisliga-Auftaktgegner Kreuth, Habach und Lenggries. „Das war vielleicht ein Fehler, das muss ich mir vorwerfen. Das wird in der Wintervorbereitung anders“, räumt Co-Trainer Günther Wernthaler ein, dass die Planung im Sommer unglücklich war. Deshalb ist das Waldramer Trainer-Duo vorerst auch von dem bevorzugten „Offensivpressing“ abgerückt. Wenngleich der Systemwechsel nicht ausschlaggebend sei für die aktuelle Situation. „Dafür eine Erklärung zu finden, ist schwierig“, sagt Wernthaler, der momentan allein das Kommando hat, so lange Johann Latanskij im Urlaub weilt. „Wir haben wegen Urlaubszeit und Verletzungen viel umstellen müssen, das mag ein Grund sein. Und auf dem Platz fehlt es an Konzentration und Kommunikation.“

Das soll sich rasch ändern, am besten schon an diesem Samstag beim TSV Peißenberg. „Das wird keine leichte Aufgabe. Peißenberg ist gut gestartet, hat zuletzt in Kreuth gewonnen und wird uns mit breiter Brust entgegentreten“, vermutet der DJK-Coach. Gleichwohl sollte der Aufsteiger, der sich in der Relegation denkbar knapp gegen die SG Hausham durchgesetzt hatte, für die Gäste keine unlösbare Aufgabe darstellen. „Die Mannschaft ist trotz des Fehlstarts gut drauf, die Stimmung ist gut, wir trainieren gut“, beteuert Wernthaler. „Ich bin sicher, dass es schnell in die andere Richtung geht, wenn es uns gelingt, den Bock endlich umzustoßen.“

Nicht dabei sind neben Latanskij und Andreas Knobloch, der wie berichtet nach einem Kreuzbandriss sehr lange ausfällt, urlaubsbedingt auch Sebastian Kresta und Luca Faganello.  rst

DJK Waldram

M. Kresta, Schubert – Gebel, M. Herberth, Häfner, Thalbauer, B. Kresta, Hauptmann, Bergmoser, Amanquah, Schlott, Müller, Walter, Raic, Wenus.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait
MA Club Championship: Unterreitmeier und Nitzl im Portrait
TSV Buchbach: Eine Fitness-App soll’s richten
TSV Buchbach: Eine Fitness-App soll’s richten
VfR Garching verliert Mittelfeldspieler Georg Ball
VfR Garching verliert Mittelfeldspieler Georg Ball
Riccardo Ferraro: „Das Kicken geht mir extrem ab“
Riccardo Ferraro: „Das Kicken geht mir extrem ab“

Kommentare