TSV Rain/Lech siegt gegen SV Heimstetten mit 2:1

TSV Rain/Lech: Doppelpack innerhalb weniger Minuten von Tjark Dannemann dreht das Spiel gegen Heimstetten

Torschütze zum 1:0 für SV Heimstetten

TSV Rain/Lech – SV Heimstetten 2:1 (0:1) – Vom Ergebnis des Schlüsselspiels zum Jahresabschluss wollte SVH-Coach Christoph Schmitt, wie er schon in der Vorwoche betonte, auch seine Bewertung des bisher Geleisteten abhängig machen.

TSV Rain/Lech – SV Heimstetten 2:1 (0:1) – Vom Ergebnis des Schlüsselspiels zum Jahresabschluss wollte SVH-Coach Christoph Schmitt, wie er schon in der Vorwoche betonte, auch seine Bewertung des bisher Geleisteten abhängig machen. Umso bitterer der Spielverlauf am Samstag: Durch den Treffer von Tim Schels (32.) gingen die Gäste mit einer 1:0-Halbzeitführung in die Kabine, kurz nach dem Wiederanpfiff erhielt zudem noch Rains Fabian Triebel Gelb-Rot (47.). Dennoch schwammen dem SVH die Felle davon. Tjark Dannemann drehte die Partie per Doppelschlag (68., 70.), in der Folge handelten sich auch noch die Heimstettener Yannick Günzel (76.) und Luca Beckenbauer (88.) ebenfalls Gelb-Rote Karten ein. Beide fehlen damit im ersten Spiel 2020 am 7. März gegen Schweinfurt. Heimstetten überwintert somit bestenfalls auf Platz 16 – abhängig vom Resultat des Nachholspiels zwischen Garching und Memmingen.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Südtiroler Nachwuchsteam ist zu Gast beim Raiffeisencup in Schwaig
Südtiroler Nachwuchsteam ist zu Gast beim Raiffeisencup in Schwaig
Wie bei den Profis: Die Spiele des FC Forstern gibt es auf Youtube
Wie bei den Profis: Die Spiele des FC Forstern gibt es auf Youtube
Bayern II doch eine Nummer zu groß für Türkgücü?
Bayern II doch eine Nummer zu groß für Türkgücü?
Bezirksliga Süd: Ein Überraschungsteam und eine Schießbude
Bezirksliga Süd: Ein Überraschungsteam und eine Schießbude

Kommentare