Sieg im Spitzenspiel

Dorfens B-Jugend ist Kreisklassen-Meister

+
Der Meister lässt grüßen (hinten, v. l.): Torwarttrainer Alois Hönninger, Trainer Markus Daubenbüchel, Johannes Huge, Balthasar Blüml, Umut Aslan, Jakob Neuberger, Maximilian Hänle, Leon Eicher, Charlie Janocha, Yavuz Tenha, Lukas Härle, Tim Daubenbüchel, Philip Schuster, Niko Drimmel, Anian Kerscher, Tom Hübner, Trainer Josef Fertl; (vorne, v. l.) Felix Blaha, Florian Brenninger, Simon Katterloher, Till Zeiser, Mathias Ladendorf, Benedikt Gradl und Niklas Lüers.

Vor 175 Zuschauern haben die B-Junioren des TSV Dorfen in einem tollen Fußballspiel die Meisterschaft in der Kreisklasse und damit den Aufstieg in die Kreisliga perfekt gemacht.

Die Mannschaft um das Trainergespann Josef Fertl/Markus Daubenbüchel bezwang auf heimischen Boden den härtesten Konkurrenten, die SG Wartenberg, verdient mit 2:0 Toren. Die Vorzeichen waren klar: Hier der Spitzenreiter TSV Dorfen, dort der Tabellenzweite SG Wartenberg, der nur zwei Punkte Rückstand aufwies.

Aber von Beginn an zeigten die Dorfener Jungs um Kapitän Simon Katterloher, wer in diesem Spiel als Sieger vom Platz gehen sollte. Quasi mit dem Pausenpfiff brachte Niklas Lüers die Gastgeber 1:0 in Führung. In der zweiten Hälfte wurde die kampfbetonte Partie ein wenig ruppiger, doch der umsichtige Schiedsrichter Patrick Tischer, der an jede Mannschaft zwei Gelbe Karten verteilte, hatte die Partie stets im Griff. Florian Brenninger sorgte mit dem 2:0 in der 67. Minute schließlich für die Entscheidung.  red

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
Andrea Gallert: „Bei der Bayerischen ist es mit Bande was ganz anderes“
LSC auf der Suche nach der einstigen Leichtigkeit
LSC auf der Suche nach der einstigen Leichtigkeit
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Gräfelfing II: „Vier plus X“
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern
TSV Neuried will die Favoriten ein zweites Mal ärgern

Kommentare