Knapper 3:2-Sieg vor Derby am Wochenende

Drei Elfmetertore bei Sieg des SC Böbing beim SV Prem

Was das Spielerische betraf, war dieses Fußballspiel kein Leckerbissen. Kampf war Trumpf – und das auf beiden Seiten. Mitunter gingen die Kontrahenten etwas zu rüde zu Werke.

SV Prem 2
SC Böbing 3

Tore: 0:1 (16.) S. Kees, 1:1 (18.) Sieber, 1:2 (27.) F. Kees Foulelmeter), 2:2 (58.) Ott (Foulelfmeter), 2:3 (69.) Gretschmann (Foulelfmeter). Gelb-rote Karte: Prem: Lory (84.). Schiedsrichter: Armin Böck. Zuschauer: 80.

Die Konsequenz waren drei Foulelfmeter, zwei für Böbing, einer für Prem. Sämtliche Strafstöße wurden verwandelt. Böbings Trainer Pascal Jaensch hatte für seine Mannschaft nach diesem Auftaktsieg ein Lob parat: „Mit einer hervorragenden Teamleistung haben wir das gut hinbekommen.“ Zweimal gelang es den Premern, die Führung der Böbinger auszugleichen. Dann traf David Gretschmann Mitte der zweiten Hälfte per Strafstoß zum 3:2. Und diesen Vorsprung ließen sich die Gäste dann nicht mehr nehmen. Am Sonntag, steht für Böbing auf eigenem Platz das Derby gegen Wildsteig/Rottenbuch auf dem Programm.  ssc

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Knorpelschaden im Knie: Bob-Anschieber Marc Rademacher fällt für die gesamte Saison aus
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Schromm fordert vom DFB mehr Geld für Einsatz von Talenten
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel
Kreissportgericht verhandelt Skandalspiel

Kommentare