Altherren-Fußball im Landkreis: Kompakt

Dreierpack: Bachhuber rettet Heilbrunner Altherren Remis gegen Iffeldorf

Baiernrain-Linden nach 1:0 Spitzenreiter – Erster Sieg für SG Höhenrain/Münsing

Ihren ersten Saisonsieg feierte die SG Höhenrain/Münsing: Gegen den TSV Peißenberg setzte sich das Team von Trainer Jakob Dondl mit 3:1 durch, nachdem die Partie mit einer kalten Dusche in Form des frühen 0:1-Rückstands (2.) begonnen hatte. Die Gastgeber ließen sich davon jedoch nicht beeindrucken und spielten, angetrieben vom starken Mittelfeldduo Mathias Wioncek und Herbert Mühr, stetig nach vorn und kamen rasch zum 1:1-Ausgleich (10.) durch Josef Leis. Debütant Daniel Knoll traf nach dem Seitenwechsel zum 2:1 für die Spielgemeinschaft. In der 64. Minute schraubte Innenverteidiger Ignaz Eisele mit einem Volley-Schuss den Deckel auf den verdienten Sieg. Zu bekritteln gab es laut Coach Dondl nur die angesichts ungezählter Großchancen mangelhafte Torausbeute, woran der Gästetorhüter nicht unerhebliche Mitschuld trug.

Ihre erste Niederlage kassierten die FF Geretsried mit dem 1:2 bei der SG Habach/Kochelsee, was sie sich zum Großteil selbst zuzuschreiben hatten. Nach starkem Beginn und etlichen guten, jedoch nicht genutzten oder vom guten SG-Torhüter vereitelten Torchancen, schwächte sich die Truppe vom Krötenteich selbst durch eine gelbrote Karte (31.) gegen Eki Ongerth – „völlig unsinnig“, wie der Sünder einräumte. Trotzdem gingen die FFG durch Patrick Kreuzig mit 1:0 (50.) in Führung. Daran hatten sie jedoch nur kurze Zeit Spaß. Die Gastgeber glichen beinahe postwendend (53.) aus und gingen mit dem zweiten Treffer von Josef Jochner (64.) ihrerseits in Führung, woran sich bis zum Abpfiff nichts änderte.

In einem flotten AH-Spiel trennte sich der SV Bad Heilbrunn mit einem 3:3-Unentschieden vom TSV Iffeldorf. „Es ging munter hin und her, aber mehr auf das Iffeldorfer Tor“, berichtet Karl Hüttl. Zum offenen Schlagabtausch passte die wechselnde Torfolge. Die Gästeführung (27.) glich Stefan Bachhuber nur wenig später aus. Nach einer Stunde erzielte er die Führung für den SV, die Iffeldorf jedoch in der 65. Minute egalisierte. In der Schlussphase musste zunächst Klaus Drotleff im SV-Tor einen Strafstoß zum 2:3 passieren lassen, ehe Bachhuber mit seinem dritten Treffer in der Nachspielzeit den verdienten Ausgleich erzielte.

Als „ein gerechtes Ergebnis in einem guten AH-Spiel“ wertet Dirk Habian das 2:2-Remis seines TuS Geretsried gegen die SG Gmund/Tegernsee/Wiessee. Durch Ibro Filan (25.) und Rico Krillmäuer (60.) waren die Gastgeber zwei Mal in Führung gegangen, mussten jedoch in der 34. und 65. Minute jeweils den Ausgleich hinnehmen. „Beide Mannschaften hatten noch die Chance zum Sieg“, so Habian. Beim TuS vergab Florian Schmitz den Lucky Punch, als er zwei Minuten vor Schluss zum Kopfball ansetzte, den Ball aber um Haaresbreite verfehlte.

Nach dem 9:0-Kantersieg bei der DJK Penzberg musste sich der SV Baiernrain-Linden gegen den TSV Egmating (seinerseits zuletzt 9:0-Sieger gegen die SpVgg Penzberg) nach „intensivem Spiel“ mit einem knappen 1:0-Erfolg zufrieden geben. „Die waren spielerisch saugut, vor allem in der ersten Halbzeit“, zollte Florian Rest den Gästen Lob. „Aber wir haben besser gekämpft und deshalb gewonnen“, so der SV-Coach, dessen Team sich in der zweiten Halbzeit leichte Vorteile erspielte. Dank des Treffers von Andreas Hoelzl (29.) stürmte der SV mit nunmehr drei Siegen und einem Unentschieden an die Tabellenspitze, wo der Trainer seine Elf auch am Saisonende gerne sehen würde. „Erster möchte ich schon werden“, bestätigte Rest.

Der SC Baierbrunn erwartete mit Respekt den Kreisklassen-Absteiger DJK Penzberg. Doch schon nach wenigen Minuten spürten die Hausherren, dass sie mit einem Dreier rechnen konnten. Harald Schwab brachte die DJK zwar früh in Führung (17.), doch Ronny Rödel (49.) und Konrad Kastl (65.) drehten die Partie. Frank Weyers (81.) erlöste die Hausherren mit dem Treffer zum 3:1-Endstand.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
TSV Neurieds U19 verspielt mehrfache Führung - U17 mit Kantersieg
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
FC Kochelsee Schlehdorf blamiert sich gegen Schlusslicht SC Huglfing
FC Kochelsee Schlehdorf blamiert sich gegen Schlusslicht SC Huglfing
2500 Euro für die Fußballer des SV Bad Heilbrunn
2500 Euro für die Fußballer des SV Bad Heilbrunn

Kommentare