Remis zwischen Deisenhofen und Ismaning

"Dreikampf an der Spitze geht weiter"

+
Routinier Mijo Stijepic hätte in der Schlussphase beinahe das 2:1 für den FCI erzielt.

FC Ismaning - Wegen der schlechten Bodenverhältnisse gab es am 23. Spieltag der Landesliga Südost viele Spielabsagen. Das Gipfeltreffen ging in Deisenhofen aber über die Bühne.

Dabei trennten sich der Spitzenreiter FC Deisenhofen und der direkte Verfolger FC Ismaning mit 1:1. Fast 500 Zuschauer verfolgten die spannende Partie auf einem Kunstrasenplatz. Den besseren Start erwischte der frühere Regionalligist aus Ismaning, der sich in der Winterpause prominent verstärkt hatte. In der 21. Minute erzielte Mijo Stijepic, auf Zuspiel von Alexander Auerweck, das 0:1. Bis zum Seitenwechsel diktierten allerdings die Gastgeber weitgehend das Geschehen und belohnten sich mit dem verdienten Ausgleich: In der 31. Minute hämmerte Michael Vodermeier das Spielgerät aus 25 Metern in die Maschen.

Im zweiten Abschnitt hatten beide Teams noch gute Möglichkeiten: Nach einer Stunde vergab FCD-Angreifer Luca Tschiadse bei einem Alleingang die hundertprozentige Chance. Bei den nach der Pause stärkeren Ismaningern sorgte Routinier Stijepic am meisten für Torgefahr. In der 88. Minute holte Deisenhofens Torhüter einen fulminanten Schuss des besten Ismaninger Spielers aus dem Winkel. Es blieb beim Remis, mit dem sich die Gastgeber durchaus anfreunden konnten. „Insgesamt war es ein gerechtes Unentschieden, der Dreikampf an der Spitze geht weiter“, meinte Franz Perneker, der Manager des Tabellenführers. Die Ismaninger indes haben nach zwei Spielen im neuen Jahr nur einen Punkt in den Händen. So rechnet sich der Tabellendritte VfB Hallbergmoos, bei nur fünf Punkten Rückstand und einem Nachholspiel, eine Chance auf Platz zwei aus.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
Dreierpack! Hauck schickt Burghausen nach Hause
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"

Kommentare