1. tz
  2. Sport
  3. Amateure

Türkgücü München gegen SC Verl im Live-Ticker: Turbulente 2. Halbzeit mit 4 Toren

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marinus Savary

Kommentare

Akono scheiterte am Pfosten
Akono scheiterte am Pfosten © Imago/Leifer

Türkgücü München erwartet den SC Verl am 20. Spieltag der 3. Liga zum Kellerduell. Wir berichten aus dem Olympiastadion im Live-Ticker.

München - Das Duell zwischen Türkgücü München* und dem SC Verl ist ein klassisches „Sechs-Punkte-Spiel“ im Kampf um den Klassenerhalt. Türkgücü steht auf Rang 16 ist nur zwei Punkte vor dem Abstiegsplatz - und dort ist der SC Verl gelistet. Für die Gäste ist es das zweite Kellerduell binnen einer Woche. Am vergangenen Samstag erkämpfte sich die Elf von Trainer Guerino Capretti ein 2:2-Unentschieden beim MSV Duisburg.

Türkgücü München gegen SC Verl im Live-Ticker: Feiert Alper Kayabunar seinen ersten Sieg als Trainer?

Den Hausherren steht das Wasser in doppelter Hinsicht bis zum Hals. Rein sportliche wartet der Klub von Präsident Hasan Kivran seit sieben Spielen auf einen Sieg (fünf Niederlagenm, zwei Unentschieden). Alper Kayabunar, der nicht die nötige Trainerlizenz für die 3. Liga besitzt, dürfte außerdem eigentlich nicht mehr Cheftrainer bei Türkgücü München an der Seitenlinie stehen. Geschäftsführer Max Kothny erklärte am letzten Spieltag, dass er sich bei der Trainersuche nicht zu übereilten Entscheidungen hinreißen lasse und deswegen eine Strafe durch den DFB* in Kauf nehme.

Dass das letzte Spiel des Jahres zu einer immens wichtigen Partie für beide Vereine wird, dürfte angesichts der Tabellensituation klar sein. Mit spielerischen Leckerbissen ist daher nicht zu rechnen. Beide Teams werden versuchen, kompakt zu verteidigen und in der Offensive das goldene Tor zu erzielen. Anpfiff der Partie am Samstagnachmittag ist um 14 Uhr. Wir berichten live aus dem Olympiastadion in München. (Marinus Savary) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare