„Die Versammlung ist längst überfällig“

SCF droht ein Aufstand der Mitglieder

+

Von wegen frohe Ostern: Am Samstag setze es für den SC Fürstenfeldbruck gegen Ichenhausen eine 1:3-Pleite.Am Ostermontag droht dem SC Fürstenfeldbruck in Kissing ein Mitgliederaufstand.

Seit Wochen warten die Mitglieder des SC Fürstenfeldbruck darauf, dass Präsident Jakob Ettner einen Termin für die Jahreshauptversammlung bekannt gibt – bislang vergeblich. Doch die Vereinsbasis will sich die Vertröstungen nicht mehr gefallen lassen.

„Die Versammlung ist längst überfällig“ sagt Ex-Vizepräsident Frank Demmer. Legt Ettner den Termin nach den Feiertagen nicht endlich fest, dann will Demmer mobil machen. Zehn Prozent der Mitglieder müssen unterschreiben, um die Versammlung zu erzwingen. Ettner müsse endlich die Vereinssituation offenlegen, und bei Neuwahlen gegebenenfalls anderen Personen die Möglichkeit geben, sich zur Wahl zu stellen. „Die Zeit drängt, sonst stehen wir irgendwann vor einem Scherbenhaufen“, sagt Demmer.

Ettner sagte zum Tagblatt, dass es noch immer keinen Termin gibt. Allerdings hat sich der SCF-Chef in einer anderen Frage festgelegt: „Ich werde wieder als Präsident kandidieren.“ Die Debatte um seine Person sporne ihn an. Vor allem dürfte die Mitglieder aber der Kassenbericht interessieren. Ettner hatte zuletzt die Mannschaft über die Forderung eines ehemaligen Präsidiumsmitglieds unterrichtet, das als Bürge das Darlehen von Ehrenpräsident Hans Hahn bedienen musste und nun das Geld vom Verein zurück will. Der Betroffene will dazu nichts sagen.

Ettner sagt: „Es ist bedauerlich, dass Dinge aus der Mannschaftssitzung nach außen dringen.“ Tagblatt-Informationen, wonach er auch erklärt haben soll, er könne deswegen die Mannschaft nicht mehr bezahlen, bezeichnete der SCFChef als „glatte Lüge“. Zum Rauswurf von Trainer Tarik Sarisakal will sich Ettner wegen des schwebenden Verfahrens nicht äußern. „Es war eine fristlose Entlassung, dazu gibt’s nichts zu sagen.“ Die Demission sei nicht seine alleinige Entscheidung gewesen. „Ich werde keine schmutzige Wäsche waschen“, sagt der SCF-Chef. „Auch wenn ich dafür aufs übelste verleumdet werde.

Das Nachholspiel in Kissing am Ostermontag beginnt um 15 Uhr.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Haching Profis drücken die Schulbank
Haching Profis drücken die Schulbank
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"

Kommentare