Auch zweitplatzierter TSV Karlsfeld ist weiter

E-Jugend des SC Baldham Vaterstetten holt sich Kreisfinale 

+
Den Ehrenkodex des Merkur CUP las die Plieningerin Tonia Voss vor dem Kreisfinale vor

Die U11-Buben des TSV Ebersberg und des SC Baldham-Vaterstetten sind dem Traum vom großen Merkur CUP-Finale in Unterhaching einen Schritt näher gekommen.

Pliening – Im Kreisfinale der Jubiläumsausgabe 2019 setzten sich beide Mannschaften souverän bis ins Endspiel durch und verdienten sich das Ticket für das Bezirksfinale, das am Wochenende, 6./7. Juli, ausgetragen wird, redlich. Die Buben des SCBV behielten schließlich in einem hochklassigen Finale auf der Anlage in Pliening mit 3:0 (2:0) Toren die Oberhand und durften sich damit als Ebersberger Kreissieger feiern lassen.

Der Trainer der unterlegenen Ebersberger, Isuf Shabani, gratulierte bei der Siegerehrung fair: „Baldham hat verdient gewonnen, das muss man neidlos anerkennen.“ Seine Formation hatte bereits durch das Erreichen des Endspiels „das gesteckte Ziel erreicht“, weil es sich bis dahin in Spiellaune präsentiert hatte. Im Finale seien seine Schützlinge „nach „zwei, drei harten Spielen davor erschöpft“ gewesen.

Shabani fehlten letztlich wohl auch die personellen Alternativen, um problemlos auf allen Positionen wechseln zu können. Dieses Plus hatte hingegen der Coach des SCBV, Christian Reber, auf seiner Seite. „Wir hatten ja eigentlich eine zweite Mannschaft zur Hand“, verwies er auf die sechs Ersatzspieler auf der Bank. Der Turniersieg sei aber „verdient, weil über das ganze Finalturnier so konstant und konzentriert“ gewesen. Seine Buben hätten ihn „ beeindruckt“, lobte Reber. „Am Vortag im Punktspiel war das so schlecht, und heute eine unglaubliche Steigerung.“ Eine im richtigen Moment.

Die gute Leistung wird den Baldham-Vaterstettener Kickern beim weltweit größten Nachwuchsturnier für E-Junioren noch dazu mit einer Vielzahl an Preisen versüßt. Neben drei Bällen, einem neuen, schönen Trikotsatz des Lokalsponsors Raiffeisen-Volksbank Ebersberg, 20 Tickets für ein Drittliga-Spiel in Unterhaching sowie – was großen Jubel auslöste – ein von allen Spielern des FC Bayern München signiertes Trikot samt 17 Karten für ein Spiel des Deutschen Meisters in der Saison 2019/20.

Insgesamt ging keiner der jungen Fußballer beim Merkur CUP leer aus. Bälle, Bücher der Werte und eine Einladung zu einem Spiel der SpVgg Unterhaching (3. Bundesliga) erhielten alle Mannschaften. Bis der Gabentisch leer geräumt war, dauerte es eine Weile, doch die Kinder freuten sich sichtlich über ihre Preise. Zumal alle auch mit viel Applaus bedacht wurden.

In seiner Dankesrede hatte Torsten Horn, Technischer Leiter des Merkur CUP, zu allererst aber an den ins Krankenhaus zur Untersuchung gebrachten Grafinger Buben Vincent gedacht und ihm „alles Gute“ gewünscht. „Hoffentlich hat er sich nicht schwerer verletzt und kann bald wieder Fußball spielen.“

Ein dickes Lob heimsten die Plieninger Ausrichter um (Interims-)Abteilungsleiter Pierre Roussel und den neuen Jugendleiter Felix Baumgertel ein. Es habe vom Verkauf bis zum Verlauf alles reibungslos geklappt. Selbst das Schiedsrichterproblem sei ruckzuck gelöst worden (siehe Bericht, S. 8). „Vielen Dank für ein super Turnier, ihr wart fantastische Gastgeber“, sagte Horn. Neben vier VIP-Karten für den Hachinger Sportpark, vier Fußbällen gab es für den TSV Pliening auch eine Ehrentafel sowie einen besonderen Glaspokal, „ein Unikat, das es nur im 25. Jahr des Merkur CUP gibt“, so der Technische Leiter.

Das große Finale der Jubiläumsausgabe steigt am 20. Juli in Unterhaching. Dahin wollen auch die E-Juniorenteams des SC Baldham-Vaterstetten und TSV Ebersberg, die diesem Ziel nun einen gewaltigen Schritt näher gekommen sind.

Der 25. Merkur Cup 2019

ist das weltweit größte E-Jugendturnier. Es wird vom Münchner Merkur sowie dem BFV veranstaltet und von den Premiumsponsoren ESB Energie Südbayern, Cewe Fotobuch, frostkrone Tiefkühlkost sowie dem Ausrüster macron gefördert. Außerdem unterstützen der FC Bayern München, die SpVgg Unterhaching und der TSV 1860 das Turnier. Als lokaler Sponsor tritt die Raiffeisen-Volksbank Ebersberg auf. Weitere Förderer: FCB-Erlebniswelt, Allianz Arena, Howe, Busreisen Geldhauserund Alpenbauer Bonbons.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Kreisliga-Rückkehr wird zum Wörther Albtraum: „Werden noch zwei,drei Wochen brauchen“
Kreisliga-Rückkehr wird zum Wörther Albtraum: „Werden noch zwei,drei Wochen brauchen“
Zwei Platzverweise, 6 Gegentore: SG Aying/Helfendorf mit Start zum vergessen
Zwei Platzverweise, 6 Gegentore: SG Aying/Helfendorf mit Start zum vergessen
FC Schwaig gewinnt Derby gegen Moosinning vor 650 Zuschauern
FC Schwaig gewinnt Derby gegen Moosinning vor 650 Zuschauern
Sözer zufrieden: Ersatzgeschwächter TSV Neuried II besiegt FC Teutonia
Sözer zufrieden: Ersatzgeschwächter TSV Neuried II besiegt FC Teutonia

Kommentare