Eching legt Einspruch gegen Kantars Sperre ein

+
Pechvogel: David Tomasevic fällt wegen eines Syndesmoserisses erneut aus.

TSV Eching - Die in den Vorwochen verdrängten Relegationsängste kehren zurück ins Zebra-Lager, weil sich am letzten Spieltag alles gegen den TSV Eching verschworen hatte.

Hallbergmoos unterlag überraschend Holzkirchen, während sich Hebertsfelden einen Punkt in Töging erkämpfte. Dazu versetzten die „Dreier“ für Pfarrkirchen und Kirchheim der zuletzt guten Stimmung einen Dämpfer.

Geht es nach Co-Trainer Willi Kalichman, dann ist der vorherige Spieltag nunmehr abgehakt. „Deshalb verfallen wir jetzt nicht in Panik“, versichert Kalichman, bis zum letzten Wochenende Vertreter von Chefcoach Alfred Ostertag und mit 100 Prozent Erfolgsquote vielleicht erfolgreichster TSV-Trainer aller Zeiten (zwei Pflichtspiele, zwei Siege). „Es gibt Tage, da bleibst besser im Bett – und letzten Samstag war so einer“, resümiert Kalichman, der aus den nächsten drei Spielen sechs Punkte anpeilt und den Akteuren gute Trainingsleistungen in den letzten Tagen attestiert. Wer nachher im Derby in der Startelf steht, darauf wollte sich das Trainergespann nicht festlegen. Zu gut kennen sich beide Teams, da soll wenigstens die Aufstellung ein letztes, gut gehütetes Geheimnis bleiben. In der Tat: FCI-Coach Xhevat Muriqi ist ebenso häufig Gast im Willi-Widhopf-Stadion wie Ostertag bei den Ismaninger Heimspielen.

Klar im Vorfeld ist, dass es beim TSV definitiv Änderungen geben wird, weshalb die Zebras eigentlich immer schwer auszurechnen sind. Problemzone bleibt weiterhin der Torwartposten. Ob Mustafa Heß oder zurzeit Alessandro Kestler – beide Schlussmänner leisten sich zu viele Unachtsamkeiten, aus denen einige ärgerliche Gegentore resultierten. So ja auch am letzten Samstag, als Kestler die Gäste zum 0:1 förmlich einlud. Von dem Schock erholten sich die Echinger nicht und mussten sich letztlich gar mit 0:3 geschlagen geben. Winterneuzugang Sebastian Ickes kann sich kurzfristig nicht mehr um den Platz zwischen den Pfosten bewerben. Beim Einsatz in der Reserve zog sich Ickes einen Außenbandriss im Sprunggelenk zu. Auch Pechvogel David Tomasevic hat es erneut erwischt. Die bittere Diagnose: Syndesmoseriss. Kapitän Mustafa Kantar, in der ersten Hälfte gegen Kirchheim mit glattrot des Feldes verwiesen, bekam zwei Spiele Sperre vom Sportgericht aufgebrummt und steht somit ebenfalls nicht zur Verfügung. „Wir haben jedenfalls Einspruch gegen das Urteil eingelegt“, verrät Ostertag in der Hoffnung, die Ausfallzeit seines Spielführers auf eine Partie zu reduzieren.

Die Anfangsformation wird also kräftig durchgemischt. Doch egal, wer letztlich im Zebra-Dress aufläuft, alle sollten wissen, worum es geht. „Ismaning will nicht nur Revanche für das verlorene Hinspiel, sondern auch einen Riesenschritt zum vorzeitigen Klassenerhalt machen“, weiß Ostertag. „Da müssen wir einfach anders auftreten als letzte Woche, die Fehler abstellen und mehr Biss zeigen“!

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
Traum-Ergebnis! Hachinger Aufstieg zum Greifen nahe
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
FFB im Freudentaumel: Der SCF hält die Klasse direkt
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Schmöller im Meister-Interview: "Drei Tage durchfeiern"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"
Pummer: "Werde dem Verein auch künftig verbunden bleiben"

Kommentare