Ostertag kündigt defensive Ausrichtung an

Eching will in Freising Beton anrühren

+
War letzte Woche gegen Kirchheim Matchwinner: Oldie Fabijan Hrgota.

TSV Eching - Beim Blick auf die Resultate vom vergangenen Wochenende zeigt sich, wie wichtig und wertvoll der 1:0-Sieg gegen den SC Kirchheim für die Landesliga-Fußballer des TSV Eching war.

Denn mit Gerolfing, Manching, Landshut und Türkgücü-Ataspor haben vier Konkurrenten aus dem Tabellenmittelfeld ihre Spiele ebenfalls gewonnen. „Und trotzdem schauen wir in erster Linie auf uns“, erklärt Trainer Fredi Ostertag vor dem Derby am Freitagabend beim SE Freising.

Mit der gezeigten Leistung gegen Kirchheim verdienten sich die Zebras jedenfalls ein Sonderlob ihres Übungsleiters: „Mir hat die Einstellung gefallen. Zwar haben wir anfangs etwas Glück gehabt, uns dann aber gut auf Platz und Gegner eingestellt“, sagt Ostertag zufrieden. Denn nach dem Führungstreffer von „Oldie“ Fabijan Hrgota verteidigte Eching den Vorsprung mit Mann und Maus. Bis auf einige Schrecksekunden hatten die Zebras nur wenige bedrohliche Situationen zu überstehen, weil die ganze Mannschaft sehr konzentriert und engagiert gearbeitet hat.

Ostertag erkennt darin auch die Muster für das Derby am Freitag. „Der SE Freising verfügt über eine sehr spielstarke Mannschaft, aus der Einzelkönner wie Sebastian Mihajlovic und Mesut Toprak herausragen“, betont der Coach. In Erwartung nicht allerbester Platzverhältnisse in der Savoyer Au baut Ostertag auf eine sehr defensive Ausrichtung. „Dem Fabi Hrgota habe ich gesagt, dass er wenige Bälle bekommen wird“, sagt Ostertag. „Das war auch gegen Kirchheim so. Doch wenn die Bälle kamen, hat Hrgota sie richtig gut verarbeitet.“

Viele Gründe, die Aufstellung im Vergleich zur Vorwoche zu ändern, sieht Ostertag nicht. Lediglich einen Tausch wird es geben: Neuzugang Gonzalo, der sich bei seiner Premiere nach 20 Minuten an der Wade verletzt hat, steht nicht im Aufgebot. Dafür rückt Tolgahan Kilic nach verbüßter Rotsperre wieder in die Startformation. „Jahrelang haben wir in Freising nichts geholt“, erinnert Ostertag an die jüngsten Auftritte beim Landkreisrivalen, „also sollte heute mal wieder was drin sein.“

Derweil laufen beim TSV im Hintergrund die Gespräche bezüglich einer neuen Vorstandschaft auf Hochtouren. Ostertag hält sich aus der Baustelle raus, in seiner Funktion als Abteilungsleiter genießt die Kaderplanung für die nächste Saison oberste Priorität. „Dazu betone ich, dass die Projekte wie Sportheim- und Platzsanierung nichts mit dem Spielbetrieb zu tun haben“, stellt Ostertag klar. „Wir wollen weitermachen und werden auch in der kommenden Saison eine schlagkräftige Mannschaft aufbieten – entgegen mancher Gerüchte!“

Aufstellung:

Hornof – Stoiber, Tomasevic, Kantar, Schäfer – Hahner, Kilic – Juric, Bittner, Preller – Hrgota.

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Ex-Bundesliga-Manager über neue Aufgabe: "Wollte unbedingt wieder Rasen riechen“
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"

Kommentare