Lösch kennt sich nicht mehr aus

Echinger Lazarett lichtet sich

+
Die Personalsituation beim TSV hat sich entspannt. F: Riedel

Beim TSV Eching sieht es personell vor der Partie beim FC Erding gut aus – und das ist neu: „Ich wusste gar nicht, was ich mit so vielen Spielern im Training anfangen soll“, witzelte Trainer Gerhard Lösch. 

„Endlich kann ich das Team mal aufstellen, ohne dass mir die Ausfallliste die Aufstellung diktiert“, so der TSV-Trainer weiter. Während die Echinger als Tabellenvierter in das Spiel gehen, kletterte Erding am vergangenen Wochenende durch ein torloses Remis gegen Lohhof vom Abstiegsrelegationsplatz auf Rang elf. Den Druck sieht Lösch daher beim Gegner. „Sie müssen gewinnen und werden sich aufgrund unserer Inkonstanz in den letzten Wochen bestimmt denken: Die schlagen wir“, sagt Lösch, der in den Cay-Brüdern Mehmet (13 Tore) und Kaan (sechs) die gefährlichsten Spieler des gegnerischen Teams sieht. „Es wird schwer, ich bin aber optimistisch, weil wir eigentlich immer unser Tor machen“, betont Lösch.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Alle Relegationsspiele im Live-Ticker
Alle Relegationsspiele im Live-Ticker
Die Medaillen waren früh verteilt
Die Medaillen waren früh verteilt
TSV Hartpenning weiter ungeschlagen
TSV Hartpenning weiter ungeschlagen
Zweikampf ist jetzt Dreikampf
Zweikampf ist jetzt Dreikampf

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.