Ehemaliger Jugendnationalspieler verlässt Seligenporten

Fiori hat für den SV Seligenporten nur zwei Spiele gemacht.

SV Seligenporten - Beim SV Seligenporten verlässt der zweite Spieler in der Winterpause den Verein. Doch auch ein vielversprechendes Talent stößt zur Wettberg-Elf.

Der ehemalige Jugend-Nationalspieler Manuel Fiori (22) verlässt den Bayernligisten SV Seligenporten. Er wird sich dem SV 1873 Nürnberg-Süd anschließen. Nach Rudi Bartlick (Bad Abbach) ist es bereits der zweite Abgang beim SV Seligenporten. Fiori soll bei Nürnberg-Süd die Lücke schließen, die durch den Weggang von Stefan Schwendinger entstanden ist. Beim SV Seligenporten kam Fiori in der laufenden Saison bei den Klosterern nur auf zwei Liga-Einsätze.

Neben den zwei Abgängen kann der SVS auch einen neuen Mann präsentieren: Dominik Huber hat Karsten Wettberg aus der A-Jugend des FC Ingolstadt 04 nach Seligenporten gelotst. Er soll nicht der letzte Neuzugang bleiben.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Grüne Heide bei Srbija nicht clever genug
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising

Kommentare