BCF schlägt sich bei Test gut - Tom Pföderl schwer verletzt

+
Ausgebremst: Trotz guter Chancen hatten die Farcheter um Michael Pföderl (grünes Trikot) gegen die U 23 der SpVgg Unterhaching mit 2:3 das Nachsehen.

BCF Wolfratshausen – Möchte der BCF Wolfratshausen künftig dort mitspielen, wo sein gestriger Testspielgegner SpVgg Unterhaching II schon ist, dann ist er auf einem guten Weg.

Trotz der 2:3 (1:1)-Niederlage im ersten Vorbereitungsspiel nach der Winterpause gegen den Bayernligisten bewertete Farchets Trainer Steffen Galm die Vorstellung seiner Elf als „sehr zufriedenstellend“.

Tatsächlich legten die Hausherren auf dem leicht vereisten Kunstrasenplatz los wie die Feuerwehr. Hachings Trainer Harry Deutinger stellte nach dem Schlusspfiff fest: „Ihr hättet zur Pause schon 4:0 führen müssen.“ Doch so weit wollte Galm nicht gehen. Immerhin hätte der BCF nach Chancen von Basti Pummer, Marco Höferth und Jakob Taffertshofer auf jeden Fall in Front gehen müssen. „Da haben wir es versäumt, unsere Tore zu machen“, monierte der Farcheter Coach. Prompt klingelte es auf der Gegenseite, als Patrick Amrhein die zweite Hachinger Chance überhaupt per Freistoß zum 0:1 (32.) verwertete. Nur zwei Minuten später gelang jedoch dem fleißigen Werner Schuhmann auf Vorlage von Michael Pföderl der 1:1-Ausgleich.

Der Einwechslung von bis zu sechs Mann auf Seiten des BCF war es geschuldet, dass die Gäste im zweiten Durchgang mehr vom Spiel hatten. „Da hat man auch gesehen, dass sie schon eine Woche länger trainieren“, so Galm. Trotzdem hätte das 1:2 (53.) durch Lennart Hasenbecks verwandelten Foulelfmeter nicht fallen müssen, hätte Pummer zuvor nicht den Ball im Mittelfeld vertändelt. Und nur fünf Minuten später ließ sich erneut Amrhein freistehend die Chance nicht entgehen, zum 1:3 einzuschießen. Doch die Farcheter zeigten Moral und kamen nach 76 Minuten erneut durch Schuhmann zum verdienten Anschlusstreffer. Der eingewechselte Keeper Florian Daschil verhinderte kurz vor dem Ende mit einer tollen Fußparade eine höhere Niederlage, die auch nicht gerecht gewesen wäre.

Einzige Hiobsbotschaft für den BCF, der am Mittwoch, 1. Februar, bei der U 23 der Münchner Löwen (19 Uhr) seinen nächsten Test absolviert: Tom Pföderl hat sich den Außenknöchel gebrochen. Galm: „Die ganze Mannschaft drückt ihm die Daumen, dass die Operation am Montag gut gelingt.“  tw

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
TuS Holzkirchen: Tore für den Frustabbau
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Nils Haack: SE Freising überdurchschnittlich gut, aber noch nicht spitze
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison
Florian Busch ist fit und bereit für neue DEL-Saison