Pipinsried-Torjäger im Interview

Eisgruber: "Einen Job als Spielertrainer kann ich mir sehr gut vorstellen"

+
Zehn Treffer hat Manuel Eisgruber in der laufenden Bayernliga-Saison schon für den FC Pipinsried erzielt.

FC Pipinsried - Bei kaum einem anderen Fußballer des FC Pipinsried ist der Leistungssprung im Vergleich zur vergangenen Saison so groß wie bei Manuel Eisgruber (26). Im Interview spricht er über die aktuelle Saison und wagt einen Ausblick in die Zukunft.

Der flexibel einsetzbare Offensivspieler des FC Pipinsried führt die interne Torschützenliste mit zehn Treffern an – und er hat auch sonst einen großen Anteil am Aufschwung des Bayernligisten aus dem Dachauer Hinterland. Die Heimatzeitung hat mit dem IT-Spezialisten über die aktuelle Saison, aber auch dessen Vorstellungen für die Zukunft gesprochen.</p><p>-Servus Manuel, am vergangenen Wochenende hat der FC Pipinsried wieder einmal ein Spiel gedreht. Warum wacht Ihr immer erst auf, wenn Ihr in Rückstand liegt?</p><p> Wir können uns das auch nicht erklären. Am Samstag war es das vierte Mal, dass wir nach einem Rückstand den Platz als Sieger verlassen konnten. Das zeigt aber auch, was die Mannschaft kollektiv drauf hat.</p><p>-Du warst gegen Kottern gleich an drei der vier Treffer beteiligt. Verrate uns Dein Geheimnis, warum läuft es bei Dir in dieser Saison so gut?</p><p>Ich habe in der letzten Saison unter Tobias Strobl viel gelernt und verinnerlicht. Diese Saison habe ich wesentlich mehr Spielminuten, und die Mannschaft kennt meine Spielweise inzwischen auch besser. Sie setzt mich zur Zeit einfach sehr gut in Szene, da profitiere ich sehr von meinen Mitspielern. Aktuell mache ich mir zudem wenig Druck, ich denke nicht groß darüber nach, warum es so gut läuft. Ich genieße – und arbeite immer weiter.</p><p>-Am vergangenen Wochenende hast Du bereits deinen zehnten Saisontreffer erzielt. Was hast Du dir für die laufende Saison noch so vorgenommen?</p><p>Vor der Saison war es mein Ziel, Stammspieler in der Bayernliga zu werden und zehn Saisontore zu erreichen. Die Zehn-Tore-Marke habe ich schon geknackt, und auch mit den Einsatzminuten bin ich bisher sehr zufrieden. Für mich ist es jetzt wichtig, dass wir die restlichen Wochen bis zum Winter als Team besser werden, Gas geben und weiter Punkte holen. Wenn ich dazu noch das eine oder andere Tor beisteuern kann, wäre das natürlich ein schöner Nebeneffekt.</p><p>-Bei Euch geht es auf und ab. Wo landet der FC Pipinsried am Saisonende?</p><p>Unter unserem neuen Coach Bernd Weiss haben wir uns verbessert und stabilisiert. Platz neun oder zehn, ich denke, das ist realistisch. Wichtig ist, dass wir uns weiter von den Relegationsplätzen entfernen können, damit der FC Pipinsried auch mal pünktlich in den Sommerurlaub kann.</p><p>-Fußballer gelten ja immer als etwas abergläubisch. Gibt es bei Dir auch Rituale am Spieltag oder direkt vor dem Spiel?</p><p>Wenn’s mal läuft, spiele ich mit meinen kaputten Fußballschuhen so lange, bis es gar nicht mehr geht. Zudem höre ich ständig die gleiche Musik und schaue, dass ich am Spieltag immer das gleiche esse wie in der Woche zuvor – sofern es da gut gelaufen ist.</p><p>-Du kannst sowohl auf der Außenbahn als auch im Zentrum spielen. Welche Position gefällt Dir besser?</p><p>Mir gefällt es vorne in der Mitte, da fühle ich mich am wohlsten. Allerdings weiche ich, je nach Spielsituation, auch gerne mal auf die Außenbahn aus.</p><p>-Abschließend noch zu Deiner Zukunft. Wird man Dich auch einmal als Spielertrainer sehen oder bist Du eher nicht der Typ?</p><p>Ich kann mir das sehr gut vorstellen, mal als Spielertrainer zu arbeiten – und ich traue mir das auch zu. Wichtig ist, dass ein Verein Vertrauen in mich hat und mir die Chance bietet, mich auch als Spielertrainer zu entwickeln. So wie ich mich jetzt nach vier Jahren Bezirksliga auch zum Bayernligaspieler entwickelt habe.</p>

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Wahnsinn im Video: Dieser Keeper trifft zum Klassenerhalt
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Hachings U19 feiert Aufstieg in die Bundesliga
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Aufgepasst: Die Termine der Relegationsspiele stehen!
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer
Nächster Coup:VfB-Spürhund Schmidmeier landet Königstransfer

Kommentare