Pipinsried siegt, doch die Konkurrenz schläft nicht

Eisgruber mit Tor und Vorlage beim 2:0-Sieg

+
Nicht zu halten: Manuel Eisgruber trumpfte auch in Rosenheim ganz groß auf.

FC Pipinsried - Der FC Pipinsried hat in Rosenheim einen enorm wichtigen Sieg eingefahren. Der Dreier tut dem Kellerkind aus dem Dachauer Hinterland auch deshalb so gut, weil gleich mehrere Konkurrenten im Abstiegskampf am Wochenende ebenfalls gepunktet haben.

Die Truppe von Bernd Weiss steht nach dem 2:0-Auswärtserfolg in Rosenheim mit zwölf Punkten noch immer auf einem Relegationsabstiegsplatz. Auch die Mannschaften aus Schwabmünchen (15 Punkte) und Kirchanschöring (13) fuhren am ersten Münchner Wiesn-Wochenende jeweils drei Punkte ein, somit beträgt der Rückstand des FCP auf einen direkten Nichtabstiegsplatz trotz der beiden Siege in Folge weiterhin drei Punkte.

An seiner alten Wirkungsstätte wollte FCP-Coach Bernd Weiss nach dem 3:1-Sieg gegen den 1. FC Sonthofen ein Woche zuvor sein Hauptaugenmerk vor allem auf die Defensive richten. Und das gelang den Pipinsriedern auch. Die Mannschaft um Ex-Profi Denny Herzig ließ in den ersten 25 Minuten keine nennenswerte Torchance für den Gastgeber zu; allerdings tauchte auch der FCP selten gefährlich vor dem Rosenheimer Tor auf.

Erst in der 26. Minute tauchten die Rosenheimer erstmals Erfolg versprechend vor dem Gehäuse von FCP-Schlussmann Kevin Maschke auf, nach einer Flanke von Markus Wallner strich der Kopfball von Josip Tomic knapp über das Pipinsrieder Tor.

Die Gäste versuchten in der Regel, durch Konter zum Erfolg zu kommen. Doch die erste gute Torchance ergab sich dann doch nach einer Standardsituation. In der 39. Minute zischte ein Kopfball von Denny Herzig nach einer Freistoßflanke knapp am Tor vorbei.

Doch die Pipinsrieder sollten noch vor dem Seitenwechsel Grund bekommen, die Armer jubelnd hoch zu reißen. Der von Arthur Kubica in Szene gesetzte Manuel Eisgruber traf von der Strafraumgrenze aus zur 1:0-Führung ins Netz.

Auch nach dem Seitenwechsel standen die Pipinsrieder in der Defensive sicher, die Rosenheimer Offensiv-Abteilung, die schon 19 Saisontore zustandegebracht hatte, fand kein Mittel gegen die taktisch gut eingestellten Gäste aus dem Dachauer Hinterland.

Für die Entscheidung sorgte Ruben Popa in der 65. Minute. Nach einem Konter spielte Manuel Eisgruber, der schon gegen Sonthofen als Matchwinner gefeiert worden war, den Ball in die Mitte, wo Popa keine Mühe hatte, den Ball im Rosenheimer Tor unterzubringen.

Danach gingen den Pipinsrieder Kräfte aus. „Kein Wunder, wenn man nur zweimal die Woche trainiert“, murrte der ansonsten bestens gelaunte FCP-Coach Bernd Weiss nach dem Spiel. Doch trotz der konditionellen Probleme schaffte es der FC Pipinsried, das Spiel ohne Gegentor zu beenden. Richtig gefährlich wurde es nur noch einmal, in der 88. Minute lenkte Kevin Maschke einen Schuss von Raphael Obermaier an den Pfosten.

FCP-Coach Bernd Weiss zeigte sich nach dem Schlusspfiff hochzufrieden mit der Leistung seines Teams: „Grundsätzlich war das optimal von unserer Seite aus. Ein ganz wichtiger Sieg für uns, da auch die Konkurrenten gepunktet haben. Gerade mit dem Verhalten in der Defensive war ich sehr zufrieden, das war ein weiterer großer Schritt für uns.“

Auch FCP-Boss Konrad Höß, in Rosenheim nicht dabei, freute sich über das Ergebnis: „Das war schon eine kleine Überraschung, schließlich steht Rosenheim in der Tabelle sehr gut da. Ich freue mich riesig für die Mannschaft und speziell für Manuel Eisgruber, der in den letzten Wochen einen vorbildlichen Einsatz und eine tolle Einstellung an den Tag gelegt hat.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Ex-Hachinger Baum über neue Aufgabe: "Bundesliga war immer mein Traum"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
<center>Honigschlehe</center>

Honigschlehe

15,80 €
Honigschlehe
<center>Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017</center>

Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017

8,99 €
Natürlich Landleben - Der Buch-Kalender 2017
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder lila

Kommentare