Elfinger: „Körperlich können wir auf jeden Fall mithalten“

+
Will ein neue Kapitel der Vereinsgeschichte schreiben: Der SV Heimstetten hinten v.l.: Daniel Steimel, Steven Toy, Valentin de la Motte, Roman Langer, Rafael Mayer, Anton Siedlitzki, Sebastian Paul, Tobias Gürtner, Christoph Schmitt, Georg Münch; Mitte v.l.: Betreuerin Hannelore Weiß , Präsident Ewald Matejka, Physiotherapeutin Maria Hübner, Christopher Oretan, Physiotherapeut Uwe Veronik, Ali Kartal, Gianluca Simari, Andreas Neumeyer, Steven Eberle, Memis Ünver, Philip Grahammer, Lennart Hasenbeck, Dominik Putzke, Hugo Lopes, Co-Trainer Norbert Obermeier, Trainer Rainer Elfinger, Co-Trainer Dominik Schmitt, Abteilungsleiter Michael Matejka; vorne v.l.: Daniel Heigermoser, Quirin Löppert, Josef Welzmüller, Patrick Lehner, Marco Bläser, Alexander Heep, Victor Carr, Aladin Isakovic und Alexander Schneider.

SV Heimstetten - Für den SV Heimstetten beginnt am Samstag beim VfL Frohnlach das Abenteuer Regionalliga (14 Uhr). Lange hatten die Heimstettener nicht Zeit, sich auf die neue Spielzeit vorzubereiten.

von Fabian Herrmann

Gerade einmal rund vier Wochen blieben ihnen nach der Relegation.

Zudem musste Trainer Rainer Elfinger nach zahlreichen Zu- und Abgängen einige Umstellungen an seinem Kader vornehmen. Einige Verletzungen erschwerten die Mission des Trainers, in kurzer Zeit eine schlagkräftige Truppe zusammenzustellen, zusätzlich. „Ich habe noch nie die erste Elf zusammen spielen sehen“, sagt Elfinger. Daran wird sich auch am Samstag nichts ändern: Neuzugang Daniel Steimel (FC Bayern II) fällt noch aus, könnte aber zumindest zum zweiten Spiel fit werden und auch auf Kapitän Christoph Schmitt muss Elfinger verzichten.

Wenn er aber alle Spieler an Bord hat, geht der SVH gut gerüstet in die neue Saison: „Dann haben wir eine richtig gute Mannschaft und können die ein oder andere Überraschung schaffen“, glaubt Elfinger. Denn auf einigen Positionen konnten die Heimstettener hochkarätigen Ersatz für die teils schmerzhaften Abgänge verpflichten. Vor allem Rückkehrer Andreas Neumayer (SC Fürstenfeldbruck) und Neuzugang Hugo Lopes (FC Ismaning) präsentierten sich zuletzt in guter Form. Neumayer entschied das Testspiel gegen Markt Schwaben fast im Alleingang, Lopes sorgte im Qualifikationsspiel für den Toto-Pokal gegen den VfR Garching für den Siegtreffer.

Zudem hat die kurze Vorbereitung auch Vorteile für die Heimstettener: „Wir mussten nicht groß in die Grundlagen-Ausdauer. Vom körperlichen her können wir also auf jeden Fall mithalten“, sagt Elfinger.

Gelegen kommt es bei all den Neuerungen auch, dass zumindest der Gegner kein unbekannter ist. Mit Frohnlach kickten die Heimstettener bereits in der Vorsaison, kassierten nach einem 3:1-Sieg im Hinspiel in der Rückrunde zwar eine 2:3-Niederlage, kennen den Gegner aber immerhin gut.

Auch, wenn die sich für die Regionalliga ebenfalls mit einigen Neuzugängen verstärkt haben, mit dem robusten Stürmer Daniel Sam von der SpVgg Bayreuth zum Beispiel. „Wir gehen trotzdem forsch und mit breiter Brust ins Spiel“, sagt der Trainer.

Endgültig abgeschlossen ist die Kaderplanungen der Heimstettener auch zum Saisonstart noch nicht. Im Offensivbereich könnte es noch Bewegung geben. Zunächst wollen sich Elfinger und seine Mannen aber auf den Auftakt konzentrieren und ein neues Kapitel Vereinsgeschichte schreiben: „Wir freuen uns jetzt alle darauf, dass es losgeht“, sagt Elfinger.

Voraussichtliche Aufstellung:

Lehner - de la Motte, Paul, Löppert, Mayer - Lopes, Hasenbeck, Ünver, Kartal - Neumeyer.

Kader SV Heimstetten

Tor: Patrick Lehner, Alexander Heep.

Abwehr: Roman Langer, Dominik Putzke, Valentin De la Motte, Quirin Löppert, Sebastian Paul, Anton Siedlitzki, Rafael Mayer, Steven Toy, Tobias Gürtner.

Mittelfeld: Christoph Schmitt, Georg Münch, Gianluca Simari, Memis Ünver, Lennart Hasenbeck, Hugo Lopes, Philip Grahammer, Daniel Heigermoser, Daniel Steimel, Ali Kartal.

Angriff: Christopher Oretan, Andreas Neumeyer, Victor Carr, Marco Bläser.

Trainer: Rainer Elfinger.

Co-Trainer: Dominik Schmitt (zuvor Spieler und Kapitän), Norbert Obermeier.

Zugänge: Schneider (SpVgg Unterhaching II), Baitz (SV Dornach), De la Motte (TSV Neuried), Eberle (FT Starnberg 09). Steimel (FC Bayern II), Isakovic (NK Celica Zenica), Bläser (TSV 1865 Dachau), Carr (Dalkurd FF), Hasenbeck (SpVgg Unterhaching), Münch (TSV Ebersberg), Neumeyer (SC Fürstenfeldbruck), Lopes (FC Ismaning).

Abgänge: Schmitt (Karriereende), Orhan Akkurt (SV Pullach), Quirin Moll (SpVgg Unterhaching), Daniel Steinacher (VfR Garching), Sascha Steinacher (SV Seligenporten), Junis Ibrahim (FC Pipinsried), Sebastian Müller (Kirchheimer SC), Korbinian Gillich (unbekannt).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
FC Bayern wirbt Talente von Lahms Jugendklub ab - Wechsel-Stress bei Achtjährigen stört Vorsitzenden
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Claus Schromm: „Für uns ist es das Spiel des Jahres“
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern

Kommentare