Nur Remis für den TSV Buchbach

Elfmeter kostet Buchbach zwei Punkte

+
Die Buchbacher Trainerbank.

TSV Buchbach – Ob das Buchbacher 1:1 gegen den FC Amberg den Spielverlauf am Freitagabend entspricht, kann man aus verschiedenen Perspektiven betrachten, falsch an dem Resultat ist allerdings der Führungstreffer der Gäste. Er resultierte aus einem unberechtigten Elfmeter.

Die Rot-Weißen begannen stürmisch, doch nach zehn Minuten hatte auch Amberg einige gefährlichen Standards. So in der 20. Minute, als Buchbachs Keeper Maximilian Weber auf der Linie rettete. Die Situation schien geklärt, als Ambergs Kai Hempel p zu Boden ging. Schiedsrichter Tobias Baumann pfiff. Was er aber gepfiffen hatte, wusste er selbst nicht: Die beiden Assistenten wurden befragt, konnten die Situation aber nicht aufklären. Nacheinander beschuldigte Baumann Thomas Leberfinger, Maximilian Drum und Markus Grübl an Hempels Fall Schuld zu sein - alle bestritten dies. Viereinhalb Minuten dauerte die Diskussion, ohne dass Erhellendes zu Tage getreten wäre: Dennoch durfte sich Marco Wiedmann den Ball auf dem Punkt legen, um Weber zum 1:0 zu verladen. Der TSV benötigte Zeit, um den Schock zu verarbeiten. So dauerte es bis zur 38. Minute, ehe Leberfinger nach einer Ecke von Patrick Walleth zum 1:1 einköpfte.

Nach dem Wechsel drängte Buchbach auf den Führungstreffer, aber weder Maximilian Drum, noch Leberfinger oder Aleksandro Petrovic konnten Keeper Matthias Götz überwinden. Der eingewechselte Thomas Breu wurde im Strafraum von hinten gefoult (88.), der Pfiff blieb allerdings aus. Zwei Minuten später wurde Breu erneut umgemäht, für die Notbremse außerhalb des Strafraums sah Julian Ceesay Rot, und auch Breu musste in der Nachspielzeit nach grobem Foulspiel vom Platz.

Text: Michael Buchholz

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Schlottner: "Nordkorea ist Geheimfavorit"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Ärger bei Wacker: "Wolf schwebt über dem Verein"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über seinen Nationalmannschafts-Wunsch: "Titel sind mein Ansporn"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"
Sieghart über Thailand-Entscheidung: "Ich musste raus aus der Komfortzone"

Kommentare