Schuss neben das Tor entscheidet Partie

Elfmeterkrimi: FC Eichenau bezwingt SV Mammendorf im Sparkassencup

+
Während der regulären 90 Minuten noch auf Augenhöhe. Im Elferschießen war dann aber Eichenau glücklicher. 

Rein von der Tabellensituation in der Kreisliga her gelang dem FC Eichenau gegen die mit drei Siegen in die Punkterunde gestarteten Mammendorfer eine kleine Überraschung.

Letztlich war der Sieg im Elferschießen zwar glücklich, aber nicht unverdient. In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit waren die Gastgeber durch Thomas Strasser und James Phebey zweimal in Führung gegangen. Für die Mammendorfer hatte Julian Trapp zum Ausgleich getroffen. „In der zweiten Halbzeit hätten wir den Sack zumachen müssen“, sah Eichenaus Trainer Uwe Schaller zwar viele Chancen seiner Elf, aber eine schlechte Auswertung. 

Vier Minuten vor Schluss bestrafte diesen Leichtsinn Benedikt Wex mit dem Ausgleich. Diesen moralischen eigentlich positiven Effekt konnten die Mammendorfer aber nicht nutzen. Der SVM setzte einen Elfmeter neben das Tor und brauchte zu seinem fünften Versuch gar nicht mehr antreten, weil die Eichenauer ihrerseits alle fünf Versuche erfolgreich und nervenstark versenkt hatten.  

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Klaus Truntes Leben hing am seidenen Faden
Klaus Truntes Leben hing am seidenen Faden
Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
Adelsberger: „Kinder sollen sich in den Gegner hinein versetzen“
1. FC Garmisch-Partenkirchen: Torjäger Stefan Lorenz verlässt den Verein
1. FC Garmisch-Partenkirchen: Torjäger Stefan Lorenz verlässt den Verein
Türkgücü München bindet Ex-Löwe Kilian Fischer
Türkgücü München bindet Ex-Löwe Kilian Fischer

Kommentare