Elfmeterparade: Hornof wehrt zweimal ab

+
Kopf hoch: Mittelfeldspieler Florian Bittner bringt das Spielgerät unter Kontrolle.

TSV Eching – Was für ein verrücktes Spiel: In einem sehr kurzweiligen Kick trennte sich der TSV Eching von Aufsteiger TSV Velden 2:2.

Nach anfänglichen Versuchen aus der Distanz bot sich Fabijan Hrgota die erste gute Gelegenheit der Partie. Aus 16 Metern zielte der Oldie aber zu hoch. Im Gegenzug unterlief Jens Fölting ein Foul im eigenen Strafraum – es gab Elfmeter. Ralf Klingmann verwandelte souverän zur Gästeführung (12.). Eching wirkte geschockt. In der 22. Minute wurde ein Pass von Kapitän Mustafa Kantar an der Mittellinie abgefangen. Blitzschnell schalteten die Gäste um. Kevin Stoiber wusste sich im eigenen Sechzehner nur mit einem Foul zu helfen. Schiedsrichter Bernd Zitzl zeigte erneut auf den Punkt. Klingmann entschied sich diesmal für die andere Ecke, die auch Schlussmann Franz Hornof wählte und den Strafstoß prächtig parierte (23.). Keine 60 Sekunden später rettete Hornof erneut gegen Klingmann, lenkte dessen Schuss zur Ecke, aus der die nächste Chance für die Gäste resultierte. Hornof wäre gegen den Kopfball von Michael Koller chancenlos geblieben, doch Fölting klärte auf der Torlinie (26.). Die anschließende Trinkpause nutzten die Zebras nicht nur, um Flüssigkeit nachzutanken. Vielmehr entschieden sich die Echinger, nun auch selber aktiv am Spiel teilzunehmen. Daniel Hahner setzte im Zweikampf nach und bugsierte den Ball per Pressschlag in den Gästestrafraum. Dort bat Hrgota zum Tanz und ließ gleich vier Veldener Akteure auf engstem Raum ganz alt aussehen, passte dann in den Lauf von Florian Bittner, der aus zehn Metern knallhart zum 1:1-Ausgleich vollendete (28.). Alleine die grandiose Vorarbeit von Hrgota war am Samstagnachmittag das Eintrittsgeld wert.

Genauso kurios ging es weiter: Klingmann hämmerte einen Freistoß aus 23 Metern an die Querlatte. Der Ball prallte bis an die Strafraumgrenze zurück, wo Markus Abel einfach den Kopf hinhielt. Hornof war vom Abwehrversuch des Freistoßes noch nicht wieder auf dem Posten, so dass der Ball zum 1:2 ins Tor segelte (33.). Hans Wieser am Stadionmikrofon bezeichnete den Treffer gegenüber den 125 Zuschauern als „Dusel-Tor“ und erntete bei den zahlreich mitgereisten Gästefans Unverständnis für den Spruch. In der Tat war die erneute Führung für den Aufsteiger hoch verdient.

Dass es aus Echinger Sicht noch vor der Pause zum Ausgleich reichte, lag an der einzig gelungenen Aktion von Marc Gundel. Nach einem Steilpass von Hrgota umkurvte der Neuzugang Keeper Fabian Worschech, der einen Schritt zu spät kam und Gundel zu Fall brachte. Hrgota konnte es gar nicht erwarten, den dritten Elfmeter in Halbzeit eins auszuführen und beförderte den Ball bereits vor der Freigabe des Unparteiischen ins Tor. Wiederholung und Gelb für den Schützen. Am zweiten Versuch gab es nichts zu bemängeln – 2:2 (41.), Halbzeit.

Nach Wiederanpfiff ließen Koller und Andreas Gschaider beste Veldener Gelegenheiten liegen (53./54.), bevor Koller bei einem Laufduell mit Kantar auf der Strafraumgrenze zu Boden ging. Wieder Elfmeter, wieder blieb Hornof Sieger und hechtete den Schuss von Abel bärenstark aus dem Eck. Die letzten Chancen gehörten Eching. Erst scheiterte Florian Wagner an Worschech (73.), dann versemmelte Hrgota aus ähnlicher Position (81.).

Werde Mannschaftsverwalter für dein Team!

Hol dir hier einen Zugang: http://statistik.fussball-vorort.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Franz Rathmann vor Wechsel in die Landesliga
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Beierkuhnlein: "Wollen endlich die Bayernliga-Meisterschaft holen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Marinovic: "Ich will mit Haching den Aufstieg schaffen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
Weber: "In Essen würde er vor 9.000 Zuschauern spielen"
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder …

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder fuchsia
<center>HEILAND Doppelbockliqueur</center>

HEILAND Doppelbockliqueur

25,50 €
HEILAND Doppelbockliqueur
<center>Baby-Rassel aus Holz</center>

Baby-Rassel aus Holz

17,50 €
Baby-Rassel aus Holz
<center>Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot</center>

Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

35,00 €
Samt-Trachtenhut mit Hahnenschlappenfeder rot

Kommentare