Ernst warnt: "Eichstätt wird schwer"

+
Michael Marinkovic.

SpVgg Unterhaching II – Kurz nachdem die Profis ihr erstes Heimspiel gegen Chemnitz (Beginn 14 Uhr) absolviert haben, muss die SpVgg Unterhaching II (U 23-Manschaft) an diesem Samstag beim VfB Eichstätt bestehen (17 Uhr).

„Eine erfahrene Bayernliga-Truppe. Das wird wieder schwer“, sagt Trainer Florian Ernst über den Vorjahres-Neunten der Bayernliga Süd. Nach dem 3:0 gegen Unterföhring unter der Woche können die Unterhachinger mit Rückenwind ins Spiel gehen. „Grundsätzlich war dieses Spiel von Anfang an besser als die Partie in Bogen“, sagte Ernst über den Sieg im Münchner Landkreis-Derby. Da das Drittliga-Team um 14 Uhr spielt, kann Ernst diesmal wie in Bogen erneut keine Unterstützung aus dem Profikader erwarten. Keine leichte Aufgabe für die Hachinger.

„Das ist zumindest vorerst das letzte Spiel, wobei beide Mannschaften fast parallel spielen“, sagt Ernst. In der Vorsaison erzielte die Hachinger U23 gegen den VfB Eichstätt in den zwei Spielen nur ein Tor. Einem 1:0 im Hinspiel in Unterhaching folgte in der Rückrunde auswärts ein 0:0. rmf SpVgg

Unterhaching: Zetterer - Killer, Hofmaier, Niebauer, Dittrich - Redondo, Müller- Wiesen, Weiß, Helmbrecht - Marinkovic, Köpke

Trainerteam: Ernst/Schmalhofer

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
Kaufering tat, was man als Außenseiter tun muss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
U19 des TSV Neuried erlebt beim FC Deisenhofen ein Debakel zum Jahresabschluss
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison
TSV Jahn Freising: Regensburg-Spiel als Sinnbild einer völlig verkorksten Saison

Kommentare