Heimstetten hält gegen Bayern II lange mit

+
Anton Siedlitzkiheuert in Heimstetten an: Es fehlt nur noch die Unterschrift.

SV Heimstetten – Die Vorbereitung auf das Restprogramm der Bayernliga hat für die Kicker des SV Heimstetten noch gar nicht offiziell begonnen, da haben sie auch schon zwei interessante Testspiele bestritten.

Vor einer Woche setzte es beim Drittligisten SpVgg Unterhaching eine 0:11-Niederlage, am Samstag trat die Mannschaft von Coach Rainer Elfinger bei der Regionalliga-Elf des FC Bayern an. Und dabei zog sie sich achtbar aus der Affäre. Zwar stand am Ende eine 1:5-Pleite zu Buche, dennoch erkannte Elfinger gute Ansätze: „Ich war erstaunt, wie lange wir stabil geblieben sind. Dafür, dass wir noch nicht auf dem Platz trainiert haben, war das absolut in Ordnung. Das war irgendwie eher ein gefühltes 2:4.“

Bayerns Trainer Andries Jonker war der Meinung, die Partie hätte auch 8:1 ausgehen können, sagte aber auch, dass sein Team solche Spiele eigentlich einfacher gewinnen müsste. Orhan Akkurt brachte den SV Heimstetten sogar in Führung. Akkurt war es auch, der mit ein wenig mehr Cleverness noch vor der Pause einen Strafstoß hätte herausholen können, sagte Elfinger. Stattdessen markierte Max Dombrowka noch vor dem Seitenwechsel den Ausgleich, weil eine Windböe Quirin Löpperts Berechnung eines Kopfballs zunichte machte und der Bayern-Spieler artig abstauben konnte.

Nach der Pause ließ dann die Kraft des Bayernligisten merklich nach und die Münchner konnten durch Koray Altinay und Pascal Reinhardt (je zwei Treffer) das Ergebnis auf dem Kunstrasenplatz an der Säbener Straße in die Höhe schrauben.

Derzeit beschäftigen sich Heimstettens Fußballer noch mit der Kräftigung des Rumpfes und Spinning, die Vorbereitung beginnt dann offiziell am Montag, 30. Januar. In ihrem Verlauf bestreitet der SVH sechs weitere Testspiele. Allesamt werden auswärts ausgetragen, weil der Kunstrasenplatz auf der eigenen Anlage derzeit nicht bespielbar ist und repariert werden muss.

Verstärken wird den SVH wohl nun doch Anton Siedlitzki. Der Linksfuß vom FC Ismaning habe kein Stipendium in London bekommen und zugesagt, erklärte SVH-Manager Michael Matejka. „Es fehlt nur noch die Unterschrift.“

Matthias Vogel

Vorbereitungsspiele:

Samstag, 4. Februar, SB Rosenheim (13 Uhr); Sonntag, 5. Februar, FC Pipinsried, (Gersthofen, 12 Uhr), Mittwoch, 8. Februar, SV Pullach (19 Uhr); Sonntag 12. Februar, FC Unterföhring (11 Uhr); Samstag, 18. Februar, FC Ingolstadt II (13 Uhr), Samstag, 25. Februar, Wolfratshausen (11 Uhr).

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1 in der 95. Minute! Joker Daniel Gädke erlöst den SE Freising
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
2:1-Sieg im Spitzenspiel: TSV Eching rückt dem FC Schwaig auf die Pelle
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen
Heimstettner Sechserpack gegen die Löwen

Kommentare