Der erste Dreier für Augsburg II

+
Bajram Nebihi traf für Augsburg.

FC Augsburg II - Am Dienstagabend stand für die U23 des FC Augsburg ein Heimspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim auf dem Programm. Das Team von Trainer Dieter Märkle gewann verdient 2:...

FC Augsburg II - Am Dienstagabend stand für die U23 des FC Augsburg ein Heimspiel gegen den TSV 1860 Rosenheim auf dem Programm.

Das Team von Trainer Dieter Märkle gewann verdient 2:0 und sicherte sich damit am vierten Spieltag der Regionalliga Bayern den ersten Sieg.

Der Augsburger Nachwuchs erwischte den besseren Start und spielte von Beginn an zügig nach vorne. Allerdings konnten sich die Schützlinge von Trainer Dieter Märkle in den Anfangsminuten keine nennenswerte Torchance erarbeiten. Die erste Möglichkeit der Partie hatten dann die Gäste aus Rosenheim: Nach einer Ecke kam Mario Staudigl am Strafraumeck frei zum Abschluss, sein Schuss verfehlte das Tor aber knapp (13.).

Das war der U23 Warnung genug, sie ließ danach keine gegnerische Torchance mehr zu. Im Gegenteil, man kam selbst ein ums andere Mal zu guten Möglichkeiten. So scheiterte Caleb Clarke aus 17 Metern am Bein eines Rosenheimer Verteidigers, der gerade noch dazwischen ging. Und auch Bajram Nebihi versäumte es, das Spielgerät mit dem anschließenden Nachschuss im Tor unterzubringen (19.).

Auch im weiteren Spielverlauf war die Märkle-Elf feldüberlegen, allein im letzten Pass sowie im Abschluss fehlte ein wenig die Konzentration. Die Gäste standen tief und verteidigten die Augsburger Angriffe vor dem eigenen Strafraum geschickt. Folgerichtig ging es mit dem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel knüpfte die U23 des FCA nahtlos an die Leistung der ersten Hälfte an. Es ging weiter nach vorne. Erik Thommy setzte Minuten nach dem Wiederanpfiff Mitspieler Caleb Clarke mit einer schönen Einzelaktion in Szene, doch der scheiterte aus wenigen Metern am Rosenheimer Schlussmann Robert Mayr.

Mitte der zweiten Halbzeit schwächten sich die Gäste dann selbst. Schiedsrichter Roman Solter schickte Markus Einsiedler nach dessen Attacke gegen Tim Rieder mit Gelb-Rot vom Feld (65.). Bereits vorher hatte Einsiedler für ein ähnliches Foul an Rieder die gelbe Karte gesehen (47.).

Die Überzahl bescherte dem Augsburger Nachwuchs noch mehr Offensivdrang. Doch der Ball wollte den Weg ins Tor zunächst noch nicht finden: Rosenheim-Keeper Mayr parierte einen Schuss von Thommy (67.).

Doch dann platzte der Knoten schließlich. Nach einem Konter konnte der agile Thommy im Strafraum nur durch ein Foul gestoppt werden. Nebihi verwandelte den anschließenden Elfmeter sicher zur verdienten Führung (74.). Nach weiteren Chancen seitens des FCA sorgte schließlich der eingewechselte Johannes Müller nach feiner Vorarbeit durch Clarke für die Vorentscheidung (82.).

Am Ende blieb es beim hochverdienten 2:0-Heimsieg. Damit fuhr die Märkle-Elf am vierten Spieltag den ersten Dreier der noch jungen Regionalliga-Saison ein.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
Waldkraiburg sagt Spiel gegen Aschheim ab 
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
6:0 für 1. FC GAP - Müller, Poniewaz und Diaby treffen doppelt
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“
Schäffler: „Wir werden alles dafür tun, die Klasse zu halten“

Kommentare