"Eine tolle neue Herausforderung für mich"

Ex-Hachinger Quirin Moll wird ein Löwe

+
Quirin Moll (li.) wird ein Löwe. Allerdings geht er nicht zum TSV 1860, sondern zu Eintracht Braunschweig.

SpVgg Unterhaching - Der gebürtige Dachauer Quirin Moll verlässt Dynamo Dresden und wechselt in die 2. Bundesliga. Bei seinem neuen Verein hat er einen Vertrag bis 2018 unterschrieben.

Eintracht Braunschweig hat mit Quirin Moll den ersten Neuzugang für die Saison 2016/2017 verpflichtet. Der 25-jährige Mittelfeldspieler (21.1.1991, 1,82 m, 77 kg) wechselt ablösefrei von Dynamo Dresden zu den Löwen und erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2018.

Der Defensivakteur trägt seit dem Sommer 2014 das Trikot der Sachsen und absolvierte in dieser Zeit 52  Drittliga-Partien. Zuvor war er für die SpVgg Unterhaching (56 Drittligaeinsätze) aktiv. „Quirin ist uns als spiel- und zweikampfstarker Mittelfeldspieler aufgefallen, der den Konkurrenzkampf auf dieser Position erhöhen wird. Bereits  im vergangenen Sommer hatte er unser Interesse geweckt, daher freuen wir uns, dass wir jetzt zusammen gefunden haben und uns auf eine Zusammenarbeit für die nächsten beiden Jahre einigen konnten“, so Eintrachts Sportlicher Leiter Marc Arnold.

„Ich bin sehr froh, dass es jetzt mit meinem Wechsel nach Braunschweig klappt. Die Gespräche mit Marc Arnold  und Torsten Lieberknecht waren sehr angenehm und vielversprechend. Es ist eine tolle neue Herausforderung für mich“, ergänzte Moll bei der Vertragsunterzeichnung.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Türkgücü München rüstet auf: Ex-Bundesliga-Profi und -Nationalspieler wechselt zum Viertligisten
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Volles Programm für Basketballer des TV Miesbach
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Erfolgreiches Turnier für die Junioren aus Mauern
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“
Krepek: „Einige werden mit Kopfschmerzen nach Hause gegangen sein.“

Kommentare