Spielte zuletzt in der 2.Bundesliga

Ex-Hachinger Stürmer vor Wechsel zu Hertha BSC

Pascal Köpke ging zwei Jahre lang für die Unterhachinger auf Torejagd. F: Brouczek

Passcal Köpke, Mittelstürmer bei Erzgebirge Aue und Sohn von DFB-Torwarttrainer Andreas Köpke steht kurz vor einem Wechsel in die Bundesliga. Der 22-Jährige spielte zwei Jahre lang bei der Spielvereinigung Unterhaching.

Angreifer Pascal Köpke machte in der Münchner Vorstadt von 2013 bis 2015 auf sich aufmerksam, als er für die U19, die Reserve- sowie für die Drittligamannschaft der SpVgg Unterhaching Tore in Serie schoss. 18 Mal konnte er für die erste Mannschaft in der 3.Liga und im Landespokal einnetzen und wechselte darauf zum Karlsruher SC, bei dem er kaum zum Einsatz kam und nach einem halben Jahr verliehen wurde. Nach zweieinhalb Jahren beim FC Erzgebirge Aue kann der 22-jährige Torgarant auf 86 Pflichtspiele und 31 Tore sowie 12 Vorlagen aufweisen – ein starker Wert!

Nun wurde Hertha BSC Berlin auf den Auer Stürmer, der beim 1.FC Nürnberg ausgebildet wurde, aufmerksam. In Aue hat Köpke einen Vertrag bis 2020, was bedeutet, dass die Jugendvereine bei einer eventuellen Zahlung einer Transfersumme einen Anteil abbekämen. Andere Interessenten sollen nach Informationen vontransfermarkt.de auch Hannover 96 sowie Aufsteiger Nürnberg sein.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
Nominierung dank Kiosk-Kamera: Florian Bacher für den Bayern-Treffer des Monats nominiert
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
TSV Buchbach mit großer Personalmisere gegen den VfR Garching
Doppel-Rot: Altenstadt schlägt sich in Mammendorf selbst
Doppel-Rot: Altenstadt schlägt sich in Mammendorf selbst
Bernbeuren reist als Favorit nach Fürstenfeldbruck
Bernbeuren reist als Favorit nach Fürstenfeldbruck

Kommentare