Revolution bei Fußball-EM? Schock für Fans - TV-Rechte verkauft

Revolution bei Fußball-EM? Schock für Fans - TV-Rechte verkauft

Bruck-Trainer war Profi in Augsburg

Neuer SCF-Coach ist da

+
Die Unterschrift ist auf dem Papier: Der neue Trainer Sasa Miskovic (unten l.) hat sich mit Geschäftsführer Gerhard Fischer (r.), Sportdirektor Dylan Hughes (oben l.) und Präsident Sigi Müller geeinigt.

SC Fürstenfeldbruck - Die Würfel sind gefallen, der Vertrag unterschrieben: Der Augsburger Ex- Profi Sasa Miskovic soll als neuer Trainer den SC Fürstenfeldbruck vor dem Abstieg aus der Bayernliga bewahren.

von Peter Loder

Bis zuletzt ließ Miskovic den SCF zappeln, ehe gestern Abend kurz nach 20 Uhr alles unter Dach und Fach war. Mit welchen Spielern er am 9. Februar ins türkische Trainingslager fliegt, ist aber noch unklar. Denn nach den jüngsten Vorfällen hat zumindest schon Florian Baier seinen Rückzug angekündigt.Der in Neuburg/Donau lebende Miskovic hatte zuletzt die Bezirksligisten des TSV Kösching trainiert. Nächste Woche wird auch die letzte streng gehütete Verschlusssache und der neue Premiumsponsor vorgestellt. Der geheimnisvolle Ukrainer – ein Kompagnon des neuen Sportdirektors Dylan Hughes – betreibt in Vancouver (Kanada) eine Sportschule und möchte seinen kickenden Sohn beim SCF unterbringen.

Info:

Sasa Miskovic ist 42 Jahre alt, gebürtiger Kroate und Abwehrspezialist. Er hat als Profi in der Saison 2007/08 18 Spiele für den FC Augsburg gemacht – damals noch in der Regionalliga.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TSV Neuried II: Mehr Spieler, mehr Qualität
TSV Neuried II: Mehr Spieler, mehr Qualität
DJK Würmtal: Euphorisch zum direkten Konkurrenten
DJK Würmtal: Euphorisch zum direkten Konkurrenten
TSV Pentenried fehlen mehrere Stammspieler
TSV Pentenried fehlen mehrere Stammspieler

Kommentare