Kapitän ist zum Leader gereift

Fabers Traum vom Grünwalder Stadion

+
Andi Faber ist beim FCU zu einem echten Leader gereift.

FC Unterföhring - Mit Spannung blickt man nach Unterföhring. Schafft es der FC, nicht nur die sportlichen, sondern auch die infrastrukturellen Voraussetzungen für einen Aufstieg in die Regionalliga zu schaffen?

Beides hängt maßgeblich an Faber. Andreas Faber ist Kapitän des Bayernligisten und dessen bester Torschütze. Trifft er weiter so gut, sollte dem Aufstieg nichts mehr im Wege stehen. Falls es Franz Faber schafft, als Präsident eine adäquate Spielstätte aufzutreiben. Der Platz an der Bergstraße nämlich erfüllt die Bedingungen des Verbandes für die Regionalliga nicht, Anfang März sollen nun die Mitglieder entscheiden, wie man weiter verfahren will. Da muss Franz Faber Überzeugungsarbeit leisten, um seinem immer stärker aufspielenden Sohn Andreas den Aufstieg zu ermöglichen. Ganz unproblematisch ist die Vater-Sohn-Konstellation in Unterföhring nicht immer gewesen, den Trainer Dirk Teschke brachte sie vor viereinhalb Jahren um den Job. Inzwischen ist Andreas 28 und aus dem enfant terrible ein echter Leader geworden, ruhiger, besonnener, nicht mehr so leicht zu provozieren. 18 Tore hat er in der vergangenen Saison für Unterföhring erzielt, jetzt sind es auch schon wieder acht. Damit schießt er sich immer näher an sein großes Ziel, „noch mal im Grünwalder Stadion zu spielen“, also in der Regionalliga. Dafür aber braucht er auch die Hilfe seines Vaters.

FUSSBALL-AMATEURE Die Amateurfußballseite erscheint jeden Mittwoch, die nächste Folge wegen der Winterpause erst wieder Mitte Februar. Autor ist Reinhard Hübner, erreichbar unter komsport@t-online.de

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Grüne Heide feiert 2:2 gegen SVH-Reserve wie einen Sieg
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
Abwehr-Routinier Johannes Heinle mit wichtigem Siegtor für den VfB Durach
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
SpVgg Kammerberg lässt zwei Punkte beim VfB Eichstätt II liegen
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht
Dorfener Pleite gegen das Schlusslicht

Kommentare