SVH fährt selbstbewusst zum Club

+
Keine Angst vorm großen Namen: Sammy Ammari und der SV Heimstetten haben ein gute Bilanz gegen den 1. FC Nürnberg.

SV Heimstetten - Wegen des ungewöhnlichen Spieltermins verschob SVH-Coach Rainer Elfinger das obligatorische Abschlusstraining auf Sonntagvormittag und gab seinen Schützlingen die letzten taktischen Feinheiten mit auf den Weg.

„Wir haben einen breiten, stabilen Kader – und so sind wir auch sehr variabel in unserer Ausrichtung“, sagt der 47-Jährige. Momentan zeigt sich das Grundsystem als ein 4-1-4-1 – genauso seien aber auch ein klassisches 4-4-2 oder ganz andere Varianten denkbar.

Elfinger erwartet mit der Nürnberger Reserve einen „massiv nach vorne drängenden“ Gegner mit einem offensiven 4-4-3. „Das sind junge, laufstarke Spieler“, weiß Heimstettens Trainer – und baut bei seinen Schützlingen auf die größere Erfahrung sowie auf das gewachsene Selbstbewusstsein. Während Heimstetten zuletzt zwei (Heim-)Siege einfuhr, treten die Franken auf der Stelle, warten nach vier Partien noch immer auf das erste Erfolgserlebnis. Elfinger: „Die sehen sich weiter vorne, die müssen jetzt was tun.“

Am vergangenen Donnerstag gewannen die Nürnberger ein Testspiel gegen die vom französischen Ex-Nationalspieler Patrick Vieira trainierte U21 von Manchester City mit 2:1, Christopher Theisen (52., Foulelfmeter) und Ivan Knezevic (58.) trafen für die Elf von Trainer Roger Prinzen. Der hatte einen „hochverdienten Sieg“ des Tabellen-Drittletzten gesehen.

Der nach dem 4:0 gegen Bayreuth angeschlagene Bernd Häfele meldete sich auf Seiten des SVH rechtzeitig wieder fit, ansonsten stellte Rainer Elfinger diesmal Leo Mayer und Slaven Jokic für das Bezirksliga-Team ab: „Zwei Spieler sind überzählig, ich habe da ein Luxusproblem.“ Die Heimstettener Regionalliga-Bilanz gegen die FCN-Reserve fällt bis dato positiv aus: Ein Sieg, drei Unentschieden, keine Niederlage.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Haching Profis drücken die Schulbank
Haching Profis drücken die Schulbank
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Pipinsried reist mit Fanbus nach Seligenporten
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Rosenheim empfängt anfälliges Bayreuth
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"
Bobenstetter: "Memmingen ist ein Vorzeige-Verein der Liga"

Kommentare