Angriffs-Maschine anwerfen

Niederlage wegstecken und Angriffsmaschinerie wieder anwerfen: Die Fußballer des FC Aschheim wollen sich in der Bezirksliga Ost mit einem Erfolg beim Tabellennachbarn TSV Buchbach II (Freitag, 19 Uhr) rehabilitieren.

Aschheim – „Der zweite Heimsieg war eigentlich eingeplant“, blickt Co-Spielertrainer Robert Söltl auf das 0:1 gegen den SV Reichertsheim zurück. „Wir waren die klar bessere Mannschaft, aber solche Spiele gibt es halt mal – vorne hat es einfach nicht so funktioniert.“

Und Söltl weiß, wovon er spricht: In der vergangenen Saison war er mit 31 Treffern Kreisliga-Torschützenkönig, in dieser Spielzeit verbuchte er bis dato bereits sechs Assists und hat wie sein Sturmpartner Stefan Huber (zuletzt SV Dornach) auch schon dreimal getroffen. „Wir sind vom Spielstil her ähnliche Typen“, sagt Söltl und vertraut darauf, dass die Mannschaft zukünftig wieder ihre Torchancen erarbeiten wird. Es gebe jedenfalls keinen Grund, „jetzt irgendetwas in Frage zu stellen“.

Für das Duell mit dem Tabellennachbarn TSV Buchbach II – die Regionalliga-Reserve hat ebenfalls neun Punkte auf dem Konto, aber ein Spiel weniger als der FCA absolviert – erwartet Söltl personelle Änderungen.

Welche das genau sein werden, hat Trainer Thomas Seethaler aber noch nicht entschieden. Die Contento-Brüder Vincenzo und Domenico sind derzeit ebenso noch im Urlaub wie Rany Hassan. GUIDO VERSTEGEN

Voraussichtliche Aufstellung FC Aschheim: Jakob – Akarawatou, Mrowczynski, Taschner, Wellnhofer –Behr, Schubert, Müller, Bopp – Söltl, Huber

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
Arjen Robben: Kantersieg bei Trainer-Premiere - Ex-Bayern-Star erklärt seine Vereinswahl
TSV Neuried II: Mehr Spieler, mehr Qualität
TSV Neuried II: Mehr Spieler, mehr Qualität
DJK Würmtal: Euphorisch zum direkten Konkurrenten
DJK Würmtal: Euphorisch zum direkten Konkurrenten
TSV Pentenried fehlen mehrere Stammspieler
TSV Pentenried fehlen mehrere Stammspieler

Kommentare