Forstern-Frauen verlieren gegen den SV Saaldorf

FC Forstern II bekommt Zellner und Aglassinger nicht in den Griff

Erzielte mit einem sehenswerten Freistoß den zwischenzeitlichen Ausgleich: Corina Grimm.
+
Erzielte mit einem sehenswerten Freistoß den zwischenzeitlichen Ausgleich: Corina Grimm.

Der FC Forstern I, Tabellenführer der Bezirksoberliga, verliert beim SV Saaldorf. Die Forstern-Frauen hatten vor allem mit zwei gegnerischen Akteurinnen Probleme.

Forstern – Für den FC Forstern 2 gab es beim Tabellendritten SV Saaldorf die erste Saisonniederlage in der Fußball-Bezirksoberliga. Das 1:2 (0:1) war unnötig, denn der Spitzenreiter bot sein bisher bestes Spiel, doch die Gastgeberinnen waren durch die 0:6-Schlappe in der Vorrunde voller Tatendrang.

FC Forstern II: Zellner und Aglassinger bereiten bei Saaldorf Probleme

Forstern verschlief die erste halbe Stunde, hatte aber eine gute Chance durch Isi Albanstetter, die überhastet abschloss. Besser machte es auf der Gegenseite Katrin Zellner, die kurz vor dem Strafraum angespielt wurde und neben dem Pfosten unhaltbar zur Führung traf. Auch in der Folge hatte Forsterns Abwehr alle Mühe die bayernligaerfahrenen Zellner und Marina Aglassinger in den Griff zu bekommen, die die Räume vor der Abwehrkette clever nutzten und immer wieder in die Spitze stießen.

FC Forstern II: Grimm erzielt den Ausgleich mit schönem Freistoß

Aber auch Forsten hatte gute Möglichkeiten. Lina Fortmann und Katrin Weigert scheiterten knapp. Dann schied Zellner verletzungsbedingt aus, und Forsterns Abwehr wurde nun weit weniger gefordert.

Gleich nach Wiederanpfiff erzielte Corinna Grimm das 1:1 mit einem herrlichen Freistoß. Forstern machte Druck. Doch gegen die aufgerückte Forsterner Abwehr gelang den Gastgeberinnen ein perfekter Konter. Aglassinger tauchte allein vor Torfrau Lily Arauner auf und verwandelte mit einem Torschuss hoch ins lange Eck.

FC Forstern II kann Saaldorf-Keeperin Zeif nicht mehr überwinden

Forstern brauchte einige Minuten, um den erneuten Rückstand zu verarbeiten, drängte aber in den letzten 20 Minuten auf den Ausgleich. Der FC erspielte sich auch Torchancen, doch Torfrau Claudia Zeif hielt stark und hatte auch Glück, dass gleich mehrere Kopfbälle dem Gast nichts einbrachte. In dieser Phase kam auch der SV Saaldorf zu Torchancen gegen die entblößte Forsterner Abwehr, doch Torfrau Arauner ließ keine weiteren Treffer zu .  fcf

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Kommentare